Helen Dorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelHelen Dorn
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr(e) seit 2014
Produktions-
unternehmen
Network Movie
Länge 90 Minuten
Episoden 14+ (Liste)
Genre Krimi
Erstausstrahlung 8. März 2014 auf ZDF
Besetzung

Helen Dorn ist eine Kriminalfilmreihe des ZDF mit Anna Loos in der Rolle der Kriminalkommissarin Helen Dorn, die seit 2013 produziert und ab 2014 im Rahmen der Samstagskrimis des ZDF ausgestrahlt wird.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helen Dorn ist LKA-Kommissarin und wird zu Kriminalfällen hinzugezogen, die von besonders großer Tragweite sind. Das Ermittlungsgebiet erstreckte sich zunächst von Düsseldorf aus über ganz Nordrhein-Westfalen. Später wechselte sie zur Landespolizei Hamburg. Sie ist sehr geradlinig in ihrer Art, die auch ihr Handeln bestimmt. Trotz ihrer inneren Zerrissenheit ist ihr der Beruf auch Berufung, bei dem sie mit großer Beharrlichkeit die Fälle löst. Zu ihrem Team gehört in den ersten vier Folgen Kriminalhauptkommissar Gregor Georgi, der sich anfangs unfreiwillig mit ihr auseinandersetzen muss, aber später mit viel Respekt und Bewunderung mit ihr zusammenarbeitet. Beide ergänzen sich, da Helen Dorn auf Intuition setzt, während Gregor Georgi stets rational zu Werke geht und ein ehrgeiziger Analytiker ist. Dorn ermittelt meist im Alleingang, ohne sich mit jemanden abzustimmen. Zu ihrem engsten Vertrauten wird mit der Zeit der Kriminaltechniker Weyer, der sogar als einziger zu ihr hält, als sie selber von Polizeikollegen gejagt wird. Er folgt ihr sogar nach Hamburg, als Dorn mit der 13 Folge dorthin wechselt. Experten meinten: „Es ist offensichtlich, dass Helen Dorn nun in Hamburg ermittelt, um die Figur neu zu zeichnen. Etwas weicher zum Beispiel.“[1]

Zu ihrem Vater, Richard Dorn, der selbst Kriminalhauptkommissar war, hat sie ein angespanntes Verhältnis, was sich aber im Laufe der Filmreihe bessert.[2] In der fünften Folge erfährt sie von ihm, dass ihre Mutter nur so früh an Krebs gestorben war, weil diese eine Chemotherapie abgelehnt hatte. Aufgrund ihrer Schwangerschaft wollte sie ihr ungeborenes Kind nicht gefährden. Mit diesem Problem – möglicherweise nur zu leben, weil ihre Mutter sterben musste – plagt sich die Kommissarin nun herum. In der zehnten Folge fällt ihr Vater nach einem Überfall ins Koma,[3] seine Gesundheit wird aber wieder voll hergestellt und das Band zwischen Vater und Tochter wird enger.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Original­titel Erstaus­strahlung D (ZDF) Regie Drehbuch Zuschauer
1 Das dritte Mädchen 8. März 2014 Matti Geschonneck Magnus Vattrodt 8,01 Mio. (25,4 % MA)[4]
2 Unter Kontrolle 24. September 2014
(ZDFneo)
Matti Geschonneck Magnus Vattrodt 5,44 Mio. (18,9 % MA)
(ZDF 27. Sep. 2014)[5]
3 Bis zum Anschlag 24. Januar 2015 Markus Imboden Nils-Morten Osburg 6,43 Mio. (20,3 % MA)[6]
4 Der Pakt 7. November 2015 Johannes Grieser Leo P. Ard 5,65 Mio. (18,7 % MA)[7]
5 Gefahr im Verzug 5. März 2016 Alexander Dierbach Mathias Schnelting 6,11 Mio. (18,8 % MA)[8]
6 Die falsche Zeugin 26. November 2016 Alexander Dierbach Mathias Schnelting 5,34 Mio. (17,9 % MA)[9]
7 Gnadenlos 28. Januar 2017 Alexander Dierbach Mathias Schnelting 6,71 Mio. (20,6 % MA)[10]
8 Verlorene Mädchen 8. April 2017 Alexander Dierbach Mathias Schnelting 5,67 Mio. (18,4 % MA)[11]
9 Schatten der Vergangenheit 17. März 2018 Alexander Dierbach Clemens Murath 7,38 Mio. (23,1 % MA)[12]
10 Prager Botschaft 1. Dezember 2018 Alexander Dierbach Florian Oeller 4,80 Mio. (16,7 % MA)[13]
11 Nach dem Sturm 9. Februar 2019 Sebastian Ko Nicole Armbruster 6,17 Mio. (20,5 % MA)[14]
12 Atemlos 25. Januar 2020 Sebastian Ko Mathias Schnelting 5,58 Mio. (18,2 % MA)[15]
13 Kleine Freiheit 24. Oktober 2020 Marcus O. Rosenmüller Mathias Schnelting 6,14 Mio. (19,8 % MA)[16]
14 Wer Gewalt sät 6. März 2021 Marcus O. Rosenmüller Mathias Schnelting 7,98 Mio. (23,9 % MA)[17]
15 Die letzte Rettung Friedemann Fromm Mathias Schnelting  
16 Das rote Tuch Friedemann Fromm Andy Karlström  

DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Folge 1 erschien am 11. April 2014
  • Folge 2 erschien am 24. Oktober 2014
  • Folge 3 erschien am 27. Februar 2015
  • Folgen 4–6 erschienen am 19. Mai 2017
  • Folgen 7–8 erschienen am 30. Juni 2017
  • Folgen 9–10 erschienen am 15. Februar 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Christian Lukas: Kritik bei Quotenmeter.de, abgerufen am 17. März 2021.
  2. Helen Dorn bei fernsehserien.de, abgerufen am 24. November 2016.
  3. Helen Dorn im ZDF: Ihr zehnter Fall führt nach Prag (28. November 2018)
  4. Danie Sallhoff: Primetime-Check: Samstag, 08. März 2014. Das dritte Mädchen. In: Quotenmeter.de. 9. März 2014, abgerufen am 1. Januar 2019.
  5. Rainer Tittelbach: Reihe „Helen Dorn – Unter Kontrolle“. In: tittelbach.tv. Abgerufen am 1. Januar 2019.
  6. Manuel Nunez Sanchez: Primetime-Check: Samstag, 24. Januar 2015. Bis zum Anschlag. In: Quotenmeter.de. 25. Januar 2015, abgerufen am 1. Januar 2019.
  7. Daniel Sallhoff: Primetime-Check: Samstag, 7. November 2015. Der Pakt. In: Quotenmeter.de. 8. November 2015, abgerufen am 1. Januar 2019.
  8. Daniel Sallhoff: Primetime-Check: Samstag, 5. März 2016. Gefahr im Verzug. In: Quotenmeter.de. 6. März 2016, abgerufen am 1. Januar 2019.
  9. Robert Meyer: Primetime-Check: Samstag, 26. November 2016. Die falsche Zeugin. In: Quotenmeter.de. 27. November 2016, abgerufen am 1. Januar 2019.
  10. Daniel Sallhoff: Primetime-Check: Samstag, 28. Januar 2017. Gnadenlos. In: Quotenmeter.de. 29. Januar 2017, abgerufen am 1. Januar 2019.
  11. Daniel Sallhoff: Primetime-Check: Samstag, 8. April 2017. Verlorene Mädchen. In: Quotenmeter.de. 9. April 2017, abgerufen am 1. Januar 2019.
  12. Timo Nöthling: Primetime-Check: Samstag, 17. März 2018. Schatten der Vergangenheit. In: Quotenmeter.de. 18. März 2018, abgerufen am 16. August 2018.
  13. David Grzeschik: Primetime-Check: Samstag, 1. Dezember 2018. Prager Botschaft. In: Quotenmeter.de. 2. Dezember 2018, abgerufen am 4. Dezember 2018.
  14. Daniel Sallhoff: Primetime-Check: Samstag, 9. Februar 2019. Nach dem Sturm. In: Quotenmeter.de. 10. Februar 2019, abgerufen am 11. Februar 2019.
  15. David Grzeschik: Primetime-Check: Samstag, 25. Januar 2020. Atemlos. In: Quotenmeter.de. 26. Januar 2020, abgerufen am 1. Februar 2020.
  16. Veit-Luca Roth: «Helen Dorn» überzeugt mit starker Reichweite. Kleine Freiheit. In: Quotenmeter.de. 25. Oktober 2020, abgerufen am 25. Oktober 2020.
  17. Felix Maier: Primetime-Check: Samstag, 6. März 2021. Quotenmeter.de, 7. März 2021, abgerufen am 8. März 2021.