Helen Woigk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helen Woigk (* Juli 1991 in Konstanz[1] als Helen Kayser[2]) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Helen Woigk ist die Tochter von Thomas Woigk und Gaby Kayser, einer Nichte des Gothaer Malers Otto Kayser.[3] Helen nahm ab ihrem 15. Lebensjahr Schauspielunterricht in Berlin.[4] 2009 stand sie erstmals vor der Kamera in Tomasz Emil Rudziks Film Desperados on the block. Ihre erste Hauptrolle spielte Helen Woigk in dem Kinofilm Das Leben ist nichts für Feiglinge. Einem größeren Fernsehpublikum wurde sie durch den Tatort Frühstück für immer (2014) bekannt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil bei schauspielervideos.de, abgerufen am 4. Juni 2014
  2. IMDb, abgerufen am 19. Mai 2015
  3. meinanzeiger.de, abgerufen am 19. Mai 2015
  4. Helen Woigk – Vita. Website der Agentur Schwanenberg, abgerufen am 21. März 2014.
  5. Ensemble 2016 Hexenjagd. In: bad-hersfelder-festspiele.de. Abgerufen am 25. Juni 2016.