Hellenic College Holy Cross Greek Orthodox School of Theology

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hellenic College Holy Cross Greek Orthodox School of Theology
Gründung 1937
Trägerschaft privat
Ort Brookline
Bundesland Massachusetts
Land Vereinigte Staaten
Leitung Nicholas C. Triantafilou
Studierende 208 (2013)[1]
Website www.hchc.edu

Die Hellenic College Holy Cross Greek Orthodox School of Theology (HCHC, griechisch Ελληνορθόδοξη Θεολογική Σχολή του Τιμίου Σταυρού, deutsch: Hellenisches Kolleg, Heilig Kreuz griechisch-orthodoxe Schule für Theologie) ist ein orthodoxes Liberal arts college und Seminar in Brookline (Massachusetts).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Institut wurde ursprünglich 1937 in Pomfret (Connecticut) von Erzbischof Athinagoras als Holy Cross Theological School ins Leben gerufen. 1946 wurde die Schule nach Brookline, Massachusetts verlegt.[2] 1966 wurde das Seminar zu einem vollen vierjährigen College erweitert, das 1968 seinen Betrieb aufnehmen konnte.[3] Holy Cross wurde akkreditiert und entwickelte sich zu einer der einflussreichsten Lehranstalten der orthodoxen Kirchen in der Neuen Welt.[4]

Chapel of the Holy Cross, Hellenic College

Lehrangebot und Akkreditierung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hellenic College bietet als Studienabschluss den Bachelor of Arts. Die Holy Cross Greek Orthodox School of Theology bietet Graduierten den Master of Divinity (M.Div.), den Master of Theological Studies (M.T.S.), und den Master of Theology (Th.M.). Hellenic College und Holy Cross wurden 1974 von der New England Association of Schools and Colleges akkreditiert,[5] dabei wurden beide als Hellenic College zusammengefasst. Die School of Theology wurde darüber hinaus im gleichen Jahr durch die Association of Theological Schools in the United States and Canada akkreditiert.[6] Holy Cross ist Teil des Boston Theological Institute.

Campus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hellenic College befindet sich auf einem Campus von 24 Hektar in Brookline, im Einzugsbereich von Boston, auf dem ehemaligen Grundstück der Bostoner Familie Weld.[7] Früher übten dort die Boston Celtics.[8]

Sommerprogramme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • „Crossroad“ ist ein zehntägiges Programm, in dem orthodoxe High-School-Absolventen und Oberstufenschüler ihre Berufung erproben können.
  • Das „Pappas Patristic Institute“ ist ein seminargestütztes Programm, das den Schwerpunkt auf die Lektüre der frühen Kirchenväter legt.

Präsidenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1966–1971: Leonidas C. Contos
  • 1971–1976: Metropolit Iakovos (Garmatis), Chicago
  • 1976–1986: Thomas C. Lelon
  • 1987–1989: Metropolit Silas (Koskinas), New Jersey
  • 1989–1995: Metropolit Methodios (Tournas), Boston
  • 1995–1997: Alkividias C. Calivas
  • 1997–1998: Metropolit Isaiah (Chronopoulos), Denver
  • 1998–1999: Archimandrit Damaskinos V. Ganas
  • 2000–2015: Nicholas Triantafilou

Bekannte Professoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenwärtiger Lehrkörper[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holy Cross Greek Orthodox School of Theology:
  • Demetrios von Amerika (Erzbischof), Chairman of the Board of Trustees of Hellenic College and Holy Cross Greek Orthodox School of Theology
  • Dr. George Bebis, Professor Emeritus (Patristics)
  • Dr. Bruce Beck, Assistant Professor of New Testament, Director of the Pappas Patristic Institute
  • Dr. Alkiviadis Calivas, Professor Emeritus (Liturgics)
  • Dr. Emmanuel Clapsis, Archbishop Iakovos Professor of Orthodox Theology
  • Dr. Joachim Cotsonis, Director of the Archbishop Iakovos Library and Learning Resource Center
  • George Dragas, Professor of Patrology & Patristics
  • Thomas FitzGerald, Professor of Church History & Historical Theology
  • Grammenos Karanos, Assistant Professor of Byzantine Music
  • Philip Mamalakis, Assistant Professor of Pastoral Care and Director of Field Education
  • Maximos of Simonopetra, Visiting Professor of Theology
  • Dr. George C. Papadimitriou, Professor Emeritus
  • Dr. Timothy Patitsas, Assistant Professor of Christian Ethics
  • Dr. Lewis Patsavos, Professor Emeritus of Canon Law
  • Dr. Eugen J. Pentiuc, Professor of Old Testament and Hebrew
  • Dr. James C. Skedros, Interim Dean of Holy Cross and Cantonis Professor for Byzantine Studies and Professor of Early Christianity and Byzantine History
  • Dr. Evie Zachariades-Holmberg, Professor of Classics and Ecclesiastical/Patristic Greek Language and Literature
  • Philip Zymaris, Assistant Professor der Liturgie
Hellenic College:
  • Demetrios S. Katos, Professor of Religious Studies and Dean of Hellenic College
  • John Chirban, Professor and Chairman of the Human Development Program
  • Stamatia Dova, Professor of Classics and Modern Greek Studies
  • Ellen Lanzano, Professor of English and Chairperson of the Literature and History Program
  • Alice McIntyre, Professor and Chairperson of the Elementary Education Program
  • Aristotle Michopoulos, Professor and Chairman of the Greek Studies Department

Alumni[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Metropolit Methodios (Tournas) von Boston (Greek Orthodox Archdiocese of America)
  • Metropolit Isaiah (Chronopoulos) von Denver (Greek Orthodox Archdiocese of America)
  • Metropolit Gerasimos (Michaleas) von San Francisco (Greek Orthodox Archdiocese of America)
  • Metropolit Nicholas (Pissare) von Detroit (Greek Orthodox Archdiocese of America)
  • Metropolit Evangelos (Kourounis) von New Jersey (Greek Orthodox Archdiocese of America)
  • Metropolit Savas (Zembillas) von Pittsburgh (Greek Orthodox Archdiocese of America)
  • Metropolit Philip (Saliba), Primas der Antiochian Orthodox Christian Archdiocese of North America
  • Metropolit Nikitas (Lulias) von Dardanellia, Direktor of the Berkeley, California-based Patriarch Athenagoras Orthodox Institute
  • Bischof Dimitrios (Couchell) von Xanthos, (Titularbischof, Ökumenisches Patriarchat von Konstantinopel)
  • Bischof Andonios (Paropoulos) von Phasiane, Hilfsbischof, Kanzler der Greek Orthodox Archdiocese of America
  • Bischof Demetrios von Mokissos, Hilfsbischof, Chancellor of the Greek Orthodox Metropolis of Chicago
  • Father Demetrios Constantelos

Bestattungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Erzbischof Iakovos von Amerika
  • Metropolit Silas (Koskinas) von Saranta Ekklesia, früher Metropolit der Greek Orthodox Diocese of New Jersey
  • Bischof Gerasimos (Papadopoulos) von Abydos

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hellenic College-Holy Cross Greek Orthodox School of Theology - College. In: nces.ed.gov National Center for Education Statistics. Abgerufen am 11. April 2015.
  2. Alexey D. Krindatch: "American Orthodoxy" or "Orthodoxy in America"? Profiling the Next Generation of Eastern Christian Clergy in the USA. Hartford Seminary.
  3. Hellenic College Wins $2 Million Grant From Lilly Endowment To Establish Center For Theological Study Of Vocation. Greek Orthodox Archdiocese of America. Archiviert vom Original am 13. Juni 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.goarch.org
  4. History of Holy Cross. Holy Cross Greek Orthodox School of Theology, 15. November 2011, archiviert vom Original am 10. Oktober 2012; abgerufen am 11. Juni 2017 (englisch).
  5. Roster of Institutions. New England Association of Schools and Colleges. Archiviert vom Original am 28. August 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/cihe.neasc.org
  6. Alphabetical Index of Member Schools. Association of Theological Schools. Archiviert vom Original am 21. Juli 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ats.edu Abgerufen am 3. März 2009.
  7. Weld Family. Jamaica Plain Historical Society.
  8. Jim Fenton: Celtics Notebook: Walton Recalls Glory Days. In: Brockton Enterprise. 

Koordinaten: 42° 19′ N, 71° 8′ W