Helmsdale (Schottland)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helmsdale
Ansicht von Helmsdale
Ansicht von Helmsdale
Koordinaten 58° 7′ N, 3° 39′ W58.116666666667-3.65Koordinaten: 58° 7′ N, 3° 39′ W
Helmsdale (Schottland)
Helmsdale
Helmsdale
Bevölkerung 828 (Zensus 1991)
Verwaltung
Post town HELMSDALE
Postleitzahlen­abschnitt KW8
Vorwahl 01431
Landesteil Scotland
Council area Highland
Britisches Parlament Caithness, Sutherland and Easter Ross
Schottisches Parlament Caithness, Sutherland and Ross

Helmsdale (von Gälisch Bun Ilidh[1]) ist eine Ortschaft in der schottischen Council Area Highland. Sie liegt in der traditionellen Grafschaft Sutherland jeweils etwa 45 km südlich von Thurso und südwestlich von Wick an der Nordküste des Moray Firth.[2] Im Jahre 1991 verzeichnete Helmsdale 828 Einwohner, wohingegen 1871 noch 1511 Personen dort lebten.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Helmsdale wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts als Fischersiedlung für die Besiedlung der Region nach den Highland Clearances entwickelt. Wie in vielen Regionen der Highlands setzte mit dem Niedergang der Heringfischerei die touristische Erschließung der Ortschaft ein. Der Fluss Helmsdale, der bei Helmsdale in den Moray Firth mündet, gilt noch heute als einer der besten schottischen Flüsse zum Fliegenfischen von atlantischen Lachsen.[2]

Am Ort des heutigen Helmsdale befand sich einst ein Jagdschloss aus dem Jahre 1488. Dort wurde im Juli des Jahres 1567 John Gordon der 11. Earl of Sutherland mitsamt seiner Frau von dessen Tante Isobel vergiftet. Der Earl verstarb fünf Tage später. Isobel wollte mit dieser Tat ihren eigenen Sohn, den Erben des Titels, begünstigen. Unglücklicherweise verzehrte auch dieser die vergifteten Speisen und verstarb zwei Tage später. Isobel beging am Tag ihrer Hinrichtung in Edinburgh Selbstmord.[4]

Verkehr[Bearbeiten]

Mit der A9 verläuft die bedeutendste Fernstraße der schottischen Highlands direkt durch Helmsdale. Früher querte sie auf der alten Brücke – ein Bauwerk Thomas Telfords – den Helmsdale einige hundert Meter landeinwärts. Die neue Brücke befindet sich hingegen in Küstennähe.[2] Die Ortschaft besitzt einen eigenen Bahnhof, der regelmäßig von der Far North Line auf ihrer Strecke von Inverness nach Thurso bedient wird. Ab Helmsdale verlaufen die Gleise nicht mehr entlang der A9 und der Küste, sondern knicken in Richtung Norden ab und folgen dem Lauf des Helmsdale.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Helmsdale – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Verzeichnis gälischer Ausdrücke
  2. a b c Helmsdale. Highland. In: David Munro, Bruce Gittings: Scotland. An Encyclopedia of Places & Landscapes. Collins u. a., Glasgow 2006, ISBN 0-00-472466-6.
  3. Eintrag. In: Gazetteer for Scotland. 2011.
  4. Helmsdale. In: Francis H. Groome: Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical. Band 4: (Har – Lib). Thomas C. Jack, Grange Publishing Works, Edinburgh u. a. 1885, S. 266.