Helmut Loos (Musikwissenschaftler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Helmut Loos (*  5. Juli 1950 in Niederkrüchten bei Düsseldorf) ist ein deutscher Musikwissenschaftler und Hochschullehrer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loos studierte 1971 bis 1974 Musikpädagogik sowie 1974 bis 1980 Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Bonn. 1980 wurde er promoviert und war 1981 bis 1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Bonn. 1989 erfolgte seine Habilitation.

Von 1989 bis 1993 war Loos Direktor des Instituts für deutsche Musik im Osten in Bergisch Gladbach. Im April 1993 wurde er Inhaber des Lehrstuhls für Historische Musikwissenschaft an der Technischen Universität Chemnitz.

Von Oktober 2001 bis März 2017 hatte er eine Professur am Institut für Musikwissenschaft der Universität Leipzig inne.

Die Schwerpunkte seiner Forschungen bilden die Musik des 19. und 20. Jahrhunderts, die Geistliche Musik und die musikkulturellen Beziehungen Deutschlands zu Mittel- und Osteuropa.

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]