Helsingin Jäähalli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helsingin Jäähalli
Helsinki Ice Hall 2010.JPG
Daten
Ort Helsinki, Finnland
Koordinaten 60° 11′ 20,9″ N, 24° 55′ 20,2″ O60.1891524.922288888889Koordinaten: 60° 11′ 20,9″ N, 24° 55′ 20,2″ O
Eröffnung 1967
Kapazität 8.200
Verein(e)

Helsingfors IFK (seit 1967)

Die Helsingin Jäähalli ist ein Eisstadion in der finnischen Hauptstadt Helsinki. Sie wird hauptsächlich für Eishockeyspiele genutzt und ist die Heimarena des Eishockeyvereins Helsingfors IFK. Sie wurde im Jahr 1967 eröffnet und bietet Platz für 8.200 Zuschauer.

Ein Spitzname der Halle ist Petoluola ("Höhle der Bestie"). Dieser rührt daher, dass HIFK einen Panther als Logo hat.

Im Dezember 2015 und Januar 2016 werd in der Halle Spiele der Eishockey-Weltmeisterschaft der U20-Junioren 2016 ausgetragen, nachdem dieser Wettbewerb bereits 2004 an gleicher Stelle ausgetragen worden war. 2001 waren die U18-Weltmeisterschaften im Eishockey dort zu Gast. Die Halle wird als Multifunktionshalle auch für andere Sportveranstaltungen sowie für Konzerte genutzt. So war die Halle vom 17. bis 18. November 2007 Austragungsort der 4. IFC- Weltmeisterschaft im Cheerleading. Am 26. Oktober 2014 wurde im Rahmen der Helsinki International Horse Show in der Halle erstmals ein Springen der Westeuropaliga des Weltcups der Springreiter ausgetragen.

Weblinks[Bearbeiten]