Henderson Island (Antarktis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henderson Island
Gewässer Shackleton-Schelfeis, Mawsonsee, Südlicher Ozean
Geographische Lage 66° 22′ S, 97° 10′ OKoordinaten: 66° 22′ S, 97° 10′ O
Henderson Island (Antarktis)
Henderson Island
Länge 15 km
Höchste Erhebung 240 m
Einwohner (unbewohnt)

Henderson Island ist eine vereiste, 15 km lange und bis zu 240 m hohe Insel vor der Küste des ostantarktischen Königin-Marie-Lands. Sie liegt 14 km südöstlich von Masson Island inmitten des Shackleton-Schelfeises.

Teilnehmer der Australasiatischen Antarktisexpedition (1911–1914) unter der Leitung des australischen Polarforschers Douglas Mawson entdeckten sie im Februar 1912. Mawson benannte sie nach dem australischen Historiker George Cockburn Henderson (1870–1944) von der University of Adelaide, Mitglied des Beratungsgremiums der Forschungsreise.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]