Henke (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henke
Oswald Henke auf dem Nocturnal Culture Night Festival 2014
Oswald Henke auf dem Nocturnal Culture Night Festival 2014
Allgemeine Informationen
Gründung 2009
Website www.henkeband.de
Aktuelle Besetzung
Gesang
Oswald Henke
Piano, Keyboard, Gesang
Tobias Schäfer
Bass, FX
Tom Bola
Gitarre
Stefan Söllner
Schlagzeug
Benjamin Küfner

Henke ist eine deutsche Band, die 2009 von Oswald Henke gegründet wurde.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bassist Tom Bola auf dem Nocturnal Culture Night Festival 2014.

Nachdem Oswald Henkes Vorgängerband Goethes Erben 2007 eine längere Auszeit beschlossen, gründete er zunächst die Band fetisch:Mensch. Mit dieser schrieb er neue Lieder, hatte aber den Vorsatz gefasst, diese niemals als Album zu veröffentlichen, sondern nur auf Konzerten vorzutragen. Mit der 2009 gegründeten Band Henke hatte er zunächst ebenfalls vor, auf Albenveröffentlichungen zu verzichten und nur live aufzutreten, jedoch nur ältere Stücke seiner Vorgängerbands Goethes Erben, Erblast und Artwork zu spielen. Später entschied er sich in beiden Punkten um und so kam 2011 das erste Album Seelenfütterung auf den Markt. Der Stil ist einiges rockiger und breitfächiger als die Werke der früheren Bands. Geblieben ist der für Oswald Henke und die Neue Deutsche Todeskunst typische Sprechgesang, der allerdings nichts mit Hip-Hop oder Rap zu tun hat.

Goethes Erben gaben im Juli 2012 ihre Auflösung bekannt[1], vereinigten sich im Herbst 2013 jedoch wieder für das anstehende 25-jährige Bandjubiläum.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Seelenfütterung
  • 2013: Maskenball der Nackten

Singles und EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Vom A zum F
  • 2012: Herz
  • 2013: Zeitmemory

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mindbreed.de: Goethes Erben sind Geschichte