Heonjong (Joseon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Heonjong
24. König der Joseon-Dynastie

Abbild von König Heonjong
Abbild von König Heonjong
Namensschreibweisen
Hangeul 헌종
Hanja 憲宗
Revidierte Romanisierung Heonjong
McCune-Reischauer Hŏnjong
Regierungszeit
Regierungszeit von 1834
Regierungszeit bis 25. Juli 1849
Vorgänger König Sunjo
Nachfolger König Cheoljong
Lebensdaten
Geboren am 8. September 1827
Geburtsname 이환
Hanja 李烉
Revidierte Romanisierung Yi Hwan
McCune-Reischauer Yi Hwan
Vater Kronprinz Hyomyeong (효명)
Mutter Königin Sinjeong (신정)
Todesdaten
Gestorben am 25. Juli 1849
Grabstätte Grabmal Gyeongneung, Donggureung, Stadt Guri, Provinz Gyeonggi-do
Ehepartner, Mätressen, Nachkommen
Frau(en) Königin Hyohyeon
Königin Hyojeong
und drei weiteren Damen des Hofes
Söhne keine
Töchter eine Tochter, deren Namen nicht bekannt ist

Heonjong (koreanisch: 헌종) (* 8. September 1827 in Joseon; † 25. Juli 1849 in Joseon) war während seiner Regierungszeit von 1834 bis 1849 der 24. König der Joseon-Dynastie (조선 왕조) (1392–1910) in Korea.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

König Heonjong, der mit seiner Geburt den Namen Yi Hwan (이환) erhielt, wurde schon im Alter von sieben Jahren zum König ernannt, nachdem sein Vater Kronprinz Hyomyeong (효명), bevor er selbst König werden konnte, im Alter von 21 Jahren verstarb und nach dem Tode von König Sunjo (순조) die Thronfolge antreten musste.[1] Heonjong war damit der jüngste König, den die Joseon-Dynastie je gesehen hatten.[2]

Im Alter von nur 14 Jahren wurde er mit der 10-jährigen Hyohyeon verheiratet[3], die allerdings zwei Jahre später verstarb und Heonjong nach der Auswahl der Braut durch seine Mutter und einflussreichen Leuten am Hofe mit der 14-jährigen Hyojeong (효영)[3], als seine zweite Frau und Königin vermählt wurde.[2] Von dieser Vermählung ist ein aus acht Tafeln bestehendes und auseinanderfaltbares Gemälde erhalten, das auf sechs Tafeln die Hochzeitszeremonie bildlich darstellt und auf den beiden äußeren Tafeln eine textliche Beschreibung vorgenommen wurde. Das aus dem Jahr 1844 stammende Werk wurde als nationales Kulturgut unter der Nummer 733 registriert und kann im Dong-A University Museum besichtigt werden.[4][5]

Nachdem seine Frau ihm keinen Sohn gebären konnte, rief er seine Konkubine Kim Gyeong-bin (경빈) in den inneren Zirkel am Hofe und schaffte für sie und für sich einen Bereich im südöstlich Teil des Changdeokgung-Palastes (창덕궁), der als Nakseonjae (낙선재) bezeichnet wird.[2]

Doch auch diese Beziehung, sowie die zu zwei weiteren Damen des Hofes blieben ohne Geburt eines Thronfolgers, was als Krise des Königreiches gewertet wurde.[6] Durch das Ausbleiben eines Thronfolgers wurde König Heonjong schließlich gedrängt, einen Nachfolger aus einer königlichen Linie als seinen Sohn zur adoptieren, dem er mit Deogwangun Wonbeom (덕완군 원범) dann auch tat und dieser nach König Heonjongs Tod im Jahr 1849 als König Cheoljong (철종) seine Nachfolge antrat.[7]

König Heonjong verstarb am 25. Juli 1849 im Alter von 21 Jahren und wurde im Grabmal Gyeongneung (경릉) des königlichen Friedhofs Donggureung (동구릉) in der Stadt Guri (구리) der Provinz Gyeonggi-do (경기도) beerdigt.[8]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Han Young Woo: Joseon Era. In: A Review of Korean History. Volume 2. Kyongsaewon Publishing Company, Pajubookcity, Gyeonggi-do 2010, ISBN 978-89-8341-092-4 (englisch).
  • Kim Jiyoung: Fertility and Childbirth among Royal Women in Nineteenth-Century Korea. In: Asia Pacific Perspectives. Herbst/Winter 2013/14, 2013, S. 84–108 (englisch, Online [PDF; 719 kB; abgerufen am 15. Januar 2019]).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Woo: Joseon Era. In: A Review of Korean History. 2010, S. 308.
  2. a b c Kim Hyung-eu: New life for the palace of sighs. In: Korea JoongAng Daily. 7. April 2008, abgerufen am 15. Januar 2019 (englisch).
  3. a b Kim: Fertility and Childbirth among Royal Women in Nineteenth-Century Korea. 2013, S. 93.
  4. Press Image Request. Celebration for King Heonjong’s Wedding. Asian Art Museum, abgerufen am 15. Januar 2019 (englisch).
  5. Collection Database. Congratulating the Wedding of King Heonjong. National Museum of Korea, abgerufen am 15. Januar 2019 (englisch).
  6. Kim: Fertility and Childbirth among Royal Women in Nineteenth-Century Korea. 2013, S. 87.
  7. Kim: Fertility and Childbirth among Royal Women in Nineteenth-Century Korea. 2013, S. 90.
  8. Royal Tombs of the Joseon Dynasty. (PDF 3,9 MB) Gyeongneung of King Heonjong. National Research Institute of Cultural Heritage, Dezember 2007, abgerufen am 15. Januar 2019 (englisch).