Herb Alpert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herb Alpert 1966

Herbert „Herb“ Alpert (* 31. März 1935 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Trompeter, Musiker und Gründer des Plattenlabels A&M Records.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alpert hatte mit seiner Band The Tijuana Brass in den 1960er Jahren einige große Instrumentalhits. Der erste Erfolg war The Lonely Bull 1962, gefolgt von Tijuana Taxi, Spanish Flea, A Taste of Honey, Zorba the Greek und anderen. Alpert gilt als Schöpfer des Tijuana-Brass-Sounds, bei dem traditionelle mexikanische Spielweise mit Jazz und Funk verbunden werden.

Im Jahr 1968 kam dann sein erster Vocalhit This Guy’s in Love with You[1] heraus, der am 22. Juni 1968 den ersten Platz der US-Singlecharts erreichte und diesen Platz vier Wochen hielt.[2] Nach dem Bruch mit der Tijuana Brass Band wurde es still um Herb Alpert bis zum Comeback mit dem Album Rise, das es 1979 in die Charts schaffte, und die ausgekoppelte Single Rise wurde sein erster Instrumentalhit auf Platz eins der Charts.

1987 hatten die Modern-Jazz-Funk-Vocal-Titel Keep Your Eye on Me und Diamonds (bei dem Janet Jackson den Gesangspart übernahm) Erfolg. Alpert spielte in der Folge auch auf Platten der Künstlerin einige Soloparts ein. Zusammen mit Lou Adler und Sam Cooke schrieb er Cookes Hit (What A) Wonderful World (1960).

Alpert verkaufte als Künstler 72 Millionen Platten, erhielt acht Grammy Awards und gründete zusammen mit Jerry Moss 1962 das Plattenlabel A&M Records. Mit dieser Firma produzierte er nicht nur seine eigene Musik, sondern hatte auch u. a. die Carpenters, Cat Stevens, Liza Minnelli, Joe Cocker, Supertramp, Joe Jackson, The Police, Sting, Suzanne Vega, Carole King, Bryan Adams, Chris de Burgh und Janet Jackson unter Vertrag.

Er ist nebenbei auch Maler[3], Theater-Produzent und betreut seine „Herb Alpert Foundation“, die sich humanitären Zwecken verschrieben hat und regelmäßig hohe Beträge dafür spendet.

Mit seiner geschiedenen Frau Sharon Lubin hat Herb Alpert zwei Kinder. Seit 1973 ist er mit der Sängerin Lani Hall verheiratet und hat mit ihr eine Tochter.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Herb Alpert/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen[4][5] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Vereinigte StaatenVereinigte Staaten R&B
1965 South of the Border
A&M 108
300! 300! 300! 6 Gold
(163 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Oktober 1964
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1965 Whipped Cream & Other Delights
A&M 410
24
(24 Wo.)
300! 21
(22 Wo.)
1 Gold
(185 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: April 1965
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1965  !!Going Places!!
A&M 4112
28
(4 Wo.)
300! 4
(144 Wo.)
1 Gold
(164 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Oktober 1965
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1965 The Lonely Bull
A&M 101
300! 300! 300! 10 Gold
(135 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Dezember 1962
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1966 Volume 2 (US) / Early Alpert (UK)
A&M 103
300! 300! 300! 17 Gold
(56 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Dezember 1963
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1966 What Now My Love
A&M 4114
11
(32 Wo.)
300! 18
(17 Wo.)
1 Gold
(129 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 9. Mai 1966
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1966 S. R. O.
A&M 119
3
(28 Wo.)
300! 5
(26 Wo.)
2 Gold
(85 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: November 1966
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1967 Sounds Like …
A&M 4124
34
(12 Wo.)
300! 21
(10 Wo.)
1 Gold
(53 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 1. Mai 1967
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1967 Herb Alpert’s Ninth
A&M 4134
9
(44 Wo.)
300! 26
(9 Wo.)
4 Gold
(49 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 8. Dezember 1967
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1968 The Beat of the Brass
A&M 4146
23
(16 Wo.)
300! 4
(21 Wo.)
1 Gold
(54 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: April 1968
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1969 Warm
A&M 4190
300! 300! 30
(4 Wo.)
28 Gold
(26 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Juni 1969
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1969 The Brass Are Comin’
A&M 4228
39
(4 Wo.)
300! 40
(1 Wo.)
30
(20 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Oktober 1969
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1971 Summertime
A&M 4314
300! 300! 300! 111
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Juli 1971
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, Jerry Moss
1974 You Smile: The Song Begins
A&M 3620
300! 300! 300! 66
(11 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Mai 1974
mit The Tijuana Brass
Produzent: Herb Alpert
1975 Coney Island
A&M 4521
300! 300! 300! 88
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Oktober 1975
mit The Tijuana Brass
Produzent: Herb Alpert
1978 Herb Albert + Hugh Masekela
A&M 728
300! 300! 300! 65
(19 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: Januar 1978
mit Hugh Masekela
Produzenten: Caiphus Semenya, Herb Alpert, Stewart Levine
1979 Rise
A&M 4790
300! 300! 37 Silber
(7 Wo.)
6 Platin
(39 Wo.)
6
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1979
Produzenten: Herb Alpert, Randy Badazz, Andy Armer
1980 Beyond
A&M 3717
300! 300! 300! 28
(12 Wo.)
26
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 1980
Produzenten: Herb Alpert, Randy Badazz, Andy Armer
1981 Magic Man
A&M 3728
300! 300! 300! 61
(10 Wo.)
39
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1981
Produzenten: Herb Alpert, Michael Stokes
1982 Fandango
A&M 3731
300! 300! 300! 100
(26 Wo.)
52
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 19821
Produzenten: Herb Alpert, José Quintana, Lisa Marie
1983 Blow Your Own Horn
A&M 4949
300! 300! 300! 120
(8 Wo.)
49
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1983
Produzenten: Herb Alpert, Holland–Dozier–Holland,
Randy Badazz, Andy Armer, José Quintana
1984 Bullish
A&M 5022
300! 15
(8 Wo.)
300! 75
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: August 1984
mit The Tijuana Brass
Produzenten: Herb Alpert, John Barnes, Derek Nakamoto
1985 Wild Romance
A&M 5082
300! 300! 300! 151
(10 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: August 1985
Produzenten: Herb Alpert, Romeo J. Williams
1987 Keep Your Eye on Me
A&M 5125
55
(5 Wo.)
300! 79
(3 Wo.)
18 Gold
(31 Wo.)
5
(30 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Februar 1987
Produzenten: Herb Alpert, Jimmy Jam, Terry Lewis
1991 North on South St.
A&M 5345
300! 300! 300! 300! 51
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1985
Produzenten: Herb Alpert, Greg Smith,
Robert Gerald, Jimmy B, Troy Staton

Komponist / Musiker für Lani Hall

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herb Alpert wird von US-Präsident Obama am 10. Juli 2013 mit der Ehrenmedaille National Medal of Arts ausgezeichnet

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Text und Musik von Burt Bacharach und Hal David; Produzenten: Herb Alpert und Jerry Moss; US-Katalognummer: A&M 929.
  2. Für nähere Informationen zu dem Titel siehe: Bronson, Fred: The Billboard Book of Number One Hits. 3. überarbeitete und erweiterte Aufl. New York City, New York: Billboard Publications, 1992, S. 242.
  3. A Word With: Herb Alpert The Other Delights in a Trumpeter’s Life, New York Times vom 3. März 2013, abgerufen 7. März 2013
  4. Chartquellen: DE AT CH UK Billboard Hot 100 Billboard 200
  5. Gold-/Platin-Datenbanken: UK US1 US2

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Irwin Stambler: The Encyclopedia of Pop, Rock and Soul. 3. überarbeitete Auflage, New York City, New York: St. Martin’s Press, 1989, ISBN 0-312-02573-4, S. 8–10

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Herb Alpert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien