Herbert-Award 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die dritte Verleihung des Herbert-Award fand am 30. März 2009 im Hamburger Grand Elysée Hotel statt. Es wurden Preise in 14 Kategorien verteilt.[1]

Beste Sportfachzeitschrift[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Zeitschrift Punkte
01. Sport Bild 8783
02. Kicker-Sportmagazin 7456
03. 11 Freunde 2896
04. Bravo Sport 2608
05. Runner’s World 2413
06. Radsport 1511
07. Handballwoche 1444
08. Leichtathletik Magazin 1392
09. Motorsport aktuell 1243
10. Deutsche Hockey Zeitung 634

Bester Sportauftritt Magazin/Wochenzeitschrift[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Zeitschrift Punkte
01. Der Spiegel 8536
02. Focus 7294
03. Fit for Fun 7173
04. Stern 6715
05. Men’s Health 5296
06. Playboy 4068
07. Gentlemen’s Quarterly 2340
08. Maxim 1782
09. Super-Illu 1115
10. Shape 793

Bester Sportteil Tages-/Wochenzeitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Zeitung Punkte
01. Süddeutsche Zeitung 7143
02. Bild 6462
03. Welt am Sonntag 5411
04. Frankfurter Allgemeine Zeitung 4788
05. Bild am Sonntag 4457
06. Die Welt 4374
07. Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 3713
08. Die Zeit 1350
09. Westdeutsche Allgemeine Zeitung 1316
10. die tageszeitung 1135

Bester Sport-Internetauftritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Website Punkte
01. sport1.de 7794
02. eurosport.de 6809
03. sport.zdf.de 5940
04. kicker.de 5671
05. sport.ard.de 4738
06. sportbild.de 3200
07. bundesliga.de 3029
08. sport.de 2520
09. spox.com 1767
10. dfb.de 1583

Beste TV-Sportsendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Sendung Punkte
01. das aktuelle sportstudio 9597
02. Sportschau 7564
03. TV total Turmspringen 3612
04. Premiere Bundesliga-Konferenz 3420
05. Waldi und Harry in Peking 2646
06. ZDF-Sportreportage 2539
07. Formel 1 live RTL 2433
08. Wok-WM 1745
09. Biathlon auf Schalke 1520
10. Champions League live Premiere 1492

Bester Sport-Livekommentator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Person Punkte
01. Béla Réthy 6695
02. Wolf-Dieter Poschmann 4572
03. Frank Buschmann 3862
04. Tom Bartels 3736
05. Marcel Reif 3456
06. Sigi Heinrich 3114
07. Florian König 2358
08. Dirk Thiele 1890
09. Fritz von Thurn und Taxis 1711
10. Steffen Simon 1598

Bester TV-Sportmoderator[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Person Punkte
01. Monica Lierhaus 7344
02. Johannes B. Kerner 4572
03. Rudi Cerne 3385
04. Gerhard Delling 3322
05. Katrin Müller-Hohenstein 3096
06. Reinhold Beckmann 2970
07. Frank Buschmann 2766
08. Kristin Otto 2551
09. Waldemar Hartmann 2287
10. Kai Pflaume 1974

Bester TV-Sportexperte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Person Punkte
01. Jürgen Klopp 6768
02. Franziska van Almsick 4626
03. Franz Beckenbauer 4373
04. Niki Lauda 4151
05. Günter Netzer 2916
06. Oliver Kahn 2793
07. Mehmet Scholl 2682
08. Sven Fischer 2430
09. Uschi Disl 2212
10. Georg Hackl 1922

Newcomer des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Person Prozent
01. Oliver Kahn 32,8 %
02. Mehmet Scholl 30,9 %
03. Ronny Ziesmer 24,2 %

Beste Karriere nach der Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Person Prozent
01. Franziska van Almsick 37,5 %
02. Rudi Cerne 24,1 %
03. Henry Maske 13,9 %

Herbert-Award für das Lebenswerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Herbert-Award für sein Lebenswerk erhielt Harry Valérien.

Emotionalste TV-Livereportage des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Person Prozent
01. Béla Réthy 38,7 %
02. Sigi Heinrich 24,8 %
03. Heiko Waßer/Christian Danner 12,3 %

Sportspruch des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2009 wurde durch ein Online-Voting auf bitburger.de der „Sportspruch des Jahres“ gewählt.[2]

Platz Zeitschrift Stimmen
01. Reiner Calmund 11.857
02. Johannes B. Kerner 10.325
03. Udo Lattek 8663

Amateur-Kommentator des Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitgleich mit dem Voting zum „Sportspruch des Jahres“ konnten Amateurkommentatoren auf der Internetseite Spielszenen nachkommentieren, der Gewinner Michael Röhrig wurde von einer Jury bestimmt.[3][2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. HERBERT-Award 2009. (Nicht mehr online verfügbar.) herbert-award.de, archiviert vom Original am 19. März 2014; abgerufen am 4. Februar 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/herbert-award.de
  2. a b Nachfolger von Herbert Zimmermann gesucht. presseportal.de, abgerufen am 30. Januar 2013.
  3. HERBERT-Award 2009: Die Ergebnisse. (PDF; 1,1 MB) (Nicht mehr online verfügbar.) HERBERT-Award, archiviert vom Original am 13. September 2014; abgerufen am 29. Januar 2013.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/herbert-award.de