Herbert Dill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herbert Dill (* 31. August 1908 in Hannover; † 19. Dezember 1944 in Nothum, Luxemburg) war ein deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer, der in den 1930er Jahren im 50-km-Gehen erfolgreich war. Bei den Europameisterschaften 1938 gewann er die Silbermedaille (4:43:54,0 h). Bei den Olympischen Spielen 1936 belegte er Platz 16 (4:51:26,0 h).

Herbert Dill gehörte dem Verein Reichsbahn SV Berlin an. In seiner Wettkampfzeit war er 1,76 m groß und 62 kg schwer.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Herbert Dill in der Datenbank von Sports-Reference (englisch)