Hercules Ultra 80

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hercules
Hercules Ultra 80 – Hamburger Motorrad Tage 2015 01.jpg
Ultra 80 LC / AC
Hersteller: Hercules
Produktionszeitraum 1981 (AC: 1982) bis 1983
Klasse Leichtkraftrad
Motordaten
Zweitaktmotor, wassergekühlter Einzylindermotor
(AC: luftgekühlt)
Hubraum (cm³) 80
Leistung (kW/PS) LC: 6,3 / 8,5 bei 6.000/min
AC: 6,1 / 8,3 bei 6.000/min
Drehmoment (N m) LC: 10 bei 6000/min
AC: 9,6 bei 5500/min
Höchst­geschwindigkeit (km/h) 80
Getriebe 5-Gang
Antrieb Kettenantrieb,
Bremsen LC=Doppelscheibenbremse (AC=Einscheibenbremse)
hi. Trommelbremse
Radstand (mm) 1230
Maße (L × B × H, mm): 1.915 × 730 × 1210
Leergewicht (kg) 110 (AC=104)

Hercules Ultra 80 war eine Baureihe von Leichtkrafträdern des deutschen Herstellers Hercules.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung des Modells Ultra80 basiert auf dem Kleinkraftrad Hercules Ultra 50. Die 1981 erschienene Ultra80 LC (LC = Liquid Cooled) hatte einen wassergekühlten Motor, Doppelscheibenbremsen vorne, 12-Volt-Elektrik und eine Cockpitverkleidung.[1]

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982 kam als günstigeres Modell die Ultra80 AC (AC = Air Cooled) mit einem luftgekühlten Motor, einer einzelnen Scheibenbremse vorne, 6-Volt-Elektrik und einer kleinen Lampenverkleidung auf den Motorrad-Markt.
  • Zusätzlich gab es noch zwei Choppermodelle, die Ultra80 Chopper mit wassergekühltem Motor und die Ultra80 AC Chopper mit luftgekühltem Motor.
  • Außerdem gab es noch die Ultra RS 80 mit Sportsitzbank, Motorverkleidung und wassergekühltem Motor und die Ultra RS 80 AC, mit luftgekühltem Motor aber ohne Motorverkleidung.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug bei allen Modellen 80 km/h.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Herculesprospekt Das Starke Programm, Gesamtübersicht von ~1982 (Nr. P 00 282 009 72 07)