Herman Hugo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herman Hugo (* 9. Mai 1588 in Brüssel; † 11. September 1629 in Rheinberg)[1] war ein belgischer Jesuit.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herman Hugo trat 1605 in Tournai in den Jesuitenorden ein. 1613 empfing er in Antwerpen die Priesterweihe. Die ewige Profess legte er 1621 in Brüssel ab.[2]

Er veröffentlichte 1627 sein Werk Pia desideria (Antwerpen 1624), das zu den verbreitetsten Werken der barocken Emblematik wurde. Es war titelgebend für die berühmten Pia desideria von Philipp Jacob Spener (1635–1705).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das korrekte Todesjahr (weil mit genauem Tag angegeben und viel häufiger genannt) scheint 1629 zu sein, andere Quellen nennen auch das Jahr 1639. – Quelle: DBNL.
  2. jesuitica.be