Herman Merivale

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herman Merivale (* 8. November 1806 in Dawlish, Devon; † 8. Februar 1874) war ein englischer Staatsbeamter und ebenfalls als Autor tätig. Er war der ältere Bruder von Charles Merivale und Vater des Dichters Herman Charles Merivale.

Geboren wurde er in Dawlish, Devonshire. Er besuchte die Harrow Schule. Ab dem Jahre 1823 besuchte er das Oriel College in Oxford. Im Jahre 1825 wurde er Student im Trinity College und gewann den Irischen „scholarship“. Drei Jahre später wurde er vom Balliol College ausgewählt. Er wurde Mitglied des Inner Tempels und praktizierte im westlichen Bezirk.

Von 1837 bis 1842 war er Professor der Volkswirtschaft in Oxford. Im Jahre 1859 wurde er zum „permanent under-secretaryship“ von Indien ernannt. 1870 wurde Merivale D.C.L von Oxford.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • David T. McNab: Herman Merivale and Colonial Office Indian Policy in the Mid-Nineteenth Century, in Ian A. L. Getty, Antoine S. Lussier Hgg.: As Long as the Sun Shines and Water Flows. A Reader in Canadian Native Studies. University of British Columbia Press, Vancouver 1983, S. 85 – 103