Hermann Petzold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermann Petzold

Franz Hermann Petzold (* 10. April 1870 in Lambzig; † 26. Februar 1927) war ein deutscher Weber und Geschäftsführer von konsumgenossenschaftlichen Unternehmen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Petzold wurde am 10. April 1870 in dem Dörfchen Lambzig bei Netzschkau im Vogtland geboren. Er war der zweite Sohn einer kinderreichen Weberfamilie. Nach dem Besuch der Volksschule in Plauen und der in Netzschkau erlernte er das Weberhandwerk. Diesen Beruf übte er bis zum Jahr 1898 aus, dann wurde er als Kassierer des Netzschkauer Konsumvereins angestellt. Zuvor gehörte er bereits vier Jahre dem Aufsichtsrat dieser Genossenschaft an. Im Jahr 1900 wurde er Geschäftsführer der Genossenschaft.

1905 wechselte er nach Essen in die Position des Zweiten Geschäftsführers des großen Bürger- und Arbeiter-Konsumvereins Eintracht. In der Eintracht wurde er dort zwei Jahre später Erster Geschäftsführer und in dieser Funktion ab 1909 Aufsichtsrat der Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Consumvereine GEG.

1912 begann er bei der GEG als Betriebsleiter der Seifenfabrik in Gröba. Auf der Generalversammlung in Köln wurde er 1918 zum Geschäftsführer der GEG ab 1. Oktober ernannt. Nach dem Tod von Adolf Gustav Seifert 1920 gehörte er an dessen Stelle als Vertreter der GEG dem Ausschuss des Zentralverbandes deutscher Konsumvereine und dem Aufsichtsrat der Verlagsgesellschaft deutscher Konsumvereine an. In der internationalen Genossenschaftsbewegung wirkte er in der Exekutive und im Ausschuss der Internationalen Großeinkaufsgesellschaft.

Er starb am 26. Februar 1927.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Kaufmann: Die Großeinkaufs-Gesellschaft Deutscher Consumvereine m. b. H. GEG. Zum 25jährigen Bestehen 1894–1919. Hamburg 1919, insbesondere Seite 234
  • Heinrich Kaufmann:Festschrift zum 25jährigen Bestehen des Zentralverbandes deutscher Konsumvereine. Herausgegeben im Auftrag des Vorstandes und Ausschusses des Zentralverbandes deutscher Konsumvereine, Druck der Verlagsgesellschaft deutscher Konsumvereine m.b.H., Hamburg 1928, 543 Seiten mit Anhang, insbesondere Seite 322 f.
  • Wilhelm Fischer: 60 Jahre geg. 60 Jahre Dienst am Verbraucher. 1894–1954. Festschrift Hamburg 1954. 362 Seiten.
  • Erwin Hasselmann: Geschichte der deutschen Konsumgenossenschaften. Fritz Knapp Verlag, Frankfurt am Main 1971, 740 Seiten.