Hermann Stillmark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Hermann Stillmark (* 22. Juli 1860 in Pensa; † 23. Juni 1923 in Pernau)[1][2] war ein deutsch-baltischer Pharmakologe. Stillmark gilt als Verfasser einer ersten wissenschaftlichen Arbeit über Rizin.[3] Seine Doktorarbeit verfasste er bei seinem Doktorvater Rudolf Kobert, Professor der Pharmakologie, Diätetik und Geschichte der Medizin an der Kaiserlichen Universität zu Dorpat.

Stillmark besuchte die Domschule in Riga. In Dorpat war er Mitglied der Studentenverbindung Baltische Corporation Estonia Dorpat.

Werke[Bearbeiten]

  • Über Ricin, ein giftiges Ferment aus den Samen von Ricinus comm. L. und einigen anderen Euphorbiaceen, Dorpat, 1888.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Indrek Ilomets, Tullio Ilomets: Tartu Ülikool: 1632–1802–2002, Vaal & Aastaraamat, 2002, S. 204. (eingeschränkte Vorschau Online bei Google Book Search).
  2. H. Franz (Hrsg.): Advances in Lectin Research Band 1. VEB Verlag, Berlin 1988, S. .
  3. Ein potenzieller biologischer Kampfstoff. Pharmazeutische Zeitung online, abgerufen am 17. November 2014