Hermelinghen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hermelinghen
Wappen von Hermelinghen
Hermelinghen (Frankreich)
Hermelinghen
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Calais
Kanton Calais-2
Gemeindeverband Communauté de communes des Trois Pays
Koordinaten 50° 48′ N, 1° 52′ OKoordinaten: 50° 48′ N, 1° 52′ O
Höhe 95–185 m
Fläche 6,43 km2
Einwohner 375 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 58 Einw./km2
Postleitzahl 62132
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) in Hermelinghen

Hermelinghen (flämisch: Hermelingen[1]) ist eine französische Gemeinde mit 375 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Calais und zum Kanton Calais-2 (bis 2015: Kanton Guînes).

Während der Luftschlacht um England lag bei Hermelinghen ein Feldflugplatz der deutschen Luftwaffe, der von August bis September 1940 von den Bf 109E der II. Gruppe des Jagdgeschwaders 54 genutzt wurde.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermelinghen liegt etwa 16 Kilometer südlich von Calais. Umgeben wird Hermelinghen von den Nachbargemeinden Fiennes im Norden und Nordwesten, Guînes im Norden, Bouquehault im Osten und Nordosten, Alembon im Süden und Südosten sowie Hardinghen im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 208 211 217 263 288 289 302 360
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Sainte-Agathe
  • Kirche Sainte-Agathe aus dem 18. Jahrhundert
  • Reste der alten Burgruine

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hermelinghen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. De Nederlanden in Frankrijk, Jozef van Overstraeten, 1969