Hernán Barcos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hernán Barcos
Barcos flickr.jpg
Personalia
Geburtstag 11. April 1984
Geburtsort Bell VilleArgentinien
Größe 189 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1999–2003 Racing Club Avellaneda
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2009 Racing Club Avellaneda 3 0(0)
2005–2006 → Club Guaraní (Leihe)
2006–2007 → CD Olmedo (Leihe) 43 (22)
2007–2008 → FK Roter Stern Belgrad (Leihe) 18 0(3)
2008–2009 → Club Atlético Huracán (Leihe) 17 0(3)
2009 → Shanghai Shenhua (Leihe) 14 0(3)
2009 → Shenzhen Ruby (Leihe) 14 (14)
2010–2011 LDU Quito 64 (38)
2012–2013 Palmeiras São Paulo 29 (14)
2013–2015 Grêmio Porto Alegre 69 (23)
2015–2016 Tianjin Teda 29 (15)
2016 Sporting Lissabon 8 0(0)
2016 → CA Vélez Sársfield (Leihe) 11 0(2)
2017–2018 LDU Quito 56 (30)
2018 Cruzeiro Belo Horizonte 14 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2012 Argentinien 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018

Hernán Barcos (* 11. April 1984 in Bell Ville, Argentinien) ist ein argentinischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2003 bis 2009 war Barcos Spieler des argentinischen Erstligisten Racing Club Avellaneda, war aber viele Jahre ausgeliehen an andere Vereine, unter anderem an den FK Roter Stern Belgrad, wo er am 7. Oktober 2007 seinen ersten Erstligatreffer erzielte, als er zweimal in den letzten Spielminuten für Roter Stern gegen den FK Banat Zrenjanin traf. Des Weiteren hat er in den letzten Jahren als Leihspieler für Club Atlético Huracán und die chinesischen Vereine Shanghai Shenhua und Shenzhen Asia Travel gespielt. Danach wechselte er zu LDU Quito in Ecuador und Palmeiras São Paulo in Brasilien. Obwohl er mit 14 Treffern den geteilten dritten Platz in der Torschützenliste der Campeonato Brasileiro Série A 2012 belegte, stieg er mit Palmeiras am Ende dieser Spielzeit ab. Anschließend wechselte Barcos im Austausch gegen den Abwehrspieler Vilson zu Grêmio Porto Alegre.

Im Juli 2018 wurde Barcos für ein Jahr von Cruzeiro Belo Horizonte verpflichtet, welcher aufgrund von Verletzungen eine Vakanz auf der Position des Stürmer hatte. Mit dem Klub konnte Barcos in dem Jahr den Copa do Brasil gewinnen. Zu Anfang der Saison 2019 in Brasilien, wurde der Kontrakt vorzeitig beendet.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. September 2012 gab Barcos beim Superclásico de las Américas für die argentinische A-Nationalmannschaft gegen Brasilien sein A-Länderspieldebüt. Im folgenden Monat absolvierte er in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 gegen Uruguay und Chile zwei weitere Länderspiele für Argentinien. Im Rückspiel des Superclásico de las Américas 2012 unterlag Barcos am 21. November 2012 mit der argentinischen Nationalelf Brasilien im Elfmeterschießen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LDU Quito

Palmeiras

Cruzeiro

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vertragsende Cruzeiro, Bericht auf otempo.com.br vom 22. Januar 2019, Seite auf portug., abgerufen am 22. Januar 2019