Herne 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herne 3
Allgemeine Informationen
Herkunft Herne, Deutschland
Genre(s) Pop, Rock
Gründung 1982
Auflösung 2002
Gründungsmitglieder
Rainer Koslowski
Klaus Volker Kapellen
Uli Kazmierski
Wolfgang Berke
Gitarre, Gesang, Orgel
Fritz Magdalinski
Gerd Linke
Ehemalige Mitglieder
Matthias Resch
Heinz Kunert
Tomas Tejero
Willi Hevelmann
Gerald Caspers
Reinald Assheuer

Herne 3 war eine deutsche Pop-Rock-Band aus Herne. Von 1982 bis 1989 trat die Band insgesamt 503 Mal auf, 1983 im WDR-Rockpalast.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Band, deren Mitglieder vorwiegend aus der Krautrockecke kamen,[2] im Jahre 1982. Einen ersten Erfolg hatte Herne 3 mit der Single Immer wieder aufstehn, die es in die Airplaylisten vieler Radiosender schaffte. Es folgten Konzerte und TV-Auftritte, die Zahl der verkauften Platten betrug 25.000.[2] 1984 wurde Matthias Resch ersatzweise Schlagzeuger der Band. Weitere Umbesetzungen folgten 1986: Heinz Kunert spielte nun Bass. Als Gäste traten Helmut Frey am Saxophon, Ludwig Götz an der Posaune, Helmut Jost am Bass, Werner Peters am Keyboard und Uwe Ziegler an der Gitarre in Erscheinung. Gesang wurde von Jutta Gröters, Barbara Kaosprzewa und Jockel Hamann beigesteuert.

Weitere Konzerte wurden bis 1989 gegeben. Nach einer Schaffenspause absolvierte die Band 1997 ihr erstes Comeback mit dem Album Meilenweit. Koslowski und Tomas Tejero spielten jetzt Gitarre, Willi Hevelmann war Keyboarder, Reinald Assheuer zeigte sich für die Bassstimme und Gerald Caspers für das Schlagzeug verantwortlich. Ein zweiter Reaktivierungsversuch fand 2000 statt, diesmal mit allen sechs Gründungsmitgliedern und einem neuen. Bei einer der Proben erlitt Kapellen am 28. Dezember einen Schlaganfall und verstarb kurze Zeit darauf an den Folgen. Wolfgang Berke und Magdalinski verließen die Band und wurden durch die früheren Bandmitglieder Assheuer und Kunert ersetzt. Am 30. April 2002 gab die Band ihr Jubiläumskonzert „20 Jahre HERNE 3“ vor über 800 Fans in den Herner Flottmann-Hallen. Gleichzeitig wurde das Best-of-Album Gute Besserung veröffentlicht. Danach trennte sich die Band endgültig.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Immer wieder aufstehn (Energie 650 003)
  • 1982: Langeweile (Polydor 817 628-7)
  • 1983: Wofür? (Polydor)
  • 1983: Wieder kein Geld (Polydor)
  • 1984: Vier Jahre her (Polydor 881 385-7)
  • 1985: Du Machst Mir Mut (Polydor)
  • 1986: Komm und küss mich (Energie)
  • 1986: Deutschland (Energie 65 021)

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: Na los (Polydor 817 469-1 (LP))
  • 1983: Gute Unterhaltung (Polydor 815 511-1 (LP))
  • 1985: Nimm mich mit (Polydor (LP))
  • 1986: Strahlemann (Energie 65 018 (LP))
  • 1997: Herne 3 (CD)
  • 1998: Meilenweit (CD)
  • 2002: Gute Besserung (CD)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wanne-Eickel.Info, Website von Wolfgang Berke mit Videos vom Auftritt 1983 im WDR-Rockpalast
  • hernerkreuz.de, Website von Rainer Koslowskis Band Herner Kreuz

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. rockpalastarchiv.de. Abgerufen am 15. März 2014.
  2. a b Artikel Der Lauf der Gitarre – Eine kleine Zeitreise durch die Bandgeschichte der Stadt (PDF; 5,4 MB) im Herner Stadtmagazin inherne, Nr. 4 (November) 2009, S. 8-9