Hervé (Komponist)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Florimond Ronger
Hervé (Komponist)

Hervé, eigentlich Louis Auguste Florimond Ronger, (* 30. Juni 1825 in Houdain bei Arras; † 4. November 1892 in Paris) war ein französischer Komponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hervé war zunächst Organist und Bühnensänger, ehe er 1851 Kapellmeister des Théâtre du Palais-Royal wurde. Er wurde der Begründer einer neuen französischen Operettenära. Durch seine „Folies concertantes“, ein 1854 übernommenes Bühnentheater, für das er mehrere Stücke schrieb, wurde er der Vorläufer der „Bouffes-Parisiennes“ Jacques Offenbachs und der in ihrem Gefolge aufblühenden Parodien-Musik.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • L'œil crevé
  • Das scheinheilige Mädchen
  • Der verrückte Tonsetzer, 1854
  • Das geplatzte Auge, (Text: Hervé), 1867
  • Chilperich, (Text: Hervé), 1868
  • Le petit Faust, (Text: Hector Crémieux), 1869
  • Le Turcs, (Text: Hector Crémieux), 1869
  • Le trône d'Ecosse, (Text: Hector Crémieux), 1871
  • La veuve du Malabar, (Text: Hector Crémieux), 1873
  • La belle poule, (Text: Hector Crémieux), 1875
  • Die Frau für Papa, 1879
  • Lili, 1882
  • Mamzelle Nitouche, (Text: Henri Meilhac, Albert Millaud),1883

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]