Herz-Jesu-Basilika (Hall in Tirol)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Herz-Jesu-Basilika von Südwesten
Innenraum, Blick zum Chor
Eingangsfassade zum Stiftsplatz

Die römisch-katholische Herz-Jesu-Basilika am Stiftsplatz von Hall in Tirol gehört zum Haller Damenstift und gehört zur Diözese Innsbruck.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 12. Mai 1567 fand auf Betreiben von Erzherzogin Magdalena von Österreich die Grundsteinlegung der Kirche statt. Die Stiftskirche wurde innerhalb von drei Jahren von dem Innsbrucker Hofbaumeister Giovanni Lucchese erbaut und am 11. November 1570 eingeweiht. Im Jahre 1670 beschädigte ein starkes Erdbeben den Kirchturm. Bei der Renovierung wurde der Spitzhelm durch den heutigen Kuppelturm ersetzt und die Kirche barockisiert.

In dem Zeitalter der Aufklärung wurde das Haller Damenstift aufgehoben und die Kirche 1786 profaniert. Die Einrichtung der Kirche wurde verkauft und das Gebäude diente in der Folge als Wagenremise, Militärwaffenlager und Obstmarkt. Erst 1914 wurde das Gotteshaus wieder eröffnet. Im selben Jahr erhielt die Kirche von Papst Pius X. den Titel Basilica minor.

Heute ist die Basilika ein Zentrum der Herz-Jesu-Verehrung in Tirol. Über dem Hochaltar thront eine große Herz-Jesu-Statue und die Schwestern vom Orden der Töchter des Herzen Jesu halten eine dauernde Anbetung in der Kirche.

Kunst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außen
Innen
  • Einschiffiges, vierjochiges Tonnengewölbe (1570)
  • Barock-Stuckaturen des Münchner Bildhauers Onofrius Weigl (um 1630) und des Innsbrucker Künstler Georg Holzmeister (um 1690)
  • Fresken an Langhauswand des Innsbrucker Jugendstilmalers Emanuel Raffeiner (1919)
  • Herz-Jesu-Statue des Innsbrucker Bildhauers Alois Winkler
  • Ovalbilder an den Seitenaltären der Immaculata und des hl. Petrus Canisius des Haller Künstlers Franz Xaver Fuchs (um 1920)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Josef Hättenschwiller: Kleiner Führer zur Herz-Jesu-Basilika in Hall. Innsbruck 1928.
  • Kleiner Kirchenführer. Herz-Jesu-Kloster Hall in Tirol. Sonderdruck aus: Kirchen, Klöster, Pilgerwege in Tirol und angrenzende Gebiete.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Herz-Jesu-Basilika, Hall in Tirol – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 16′ 52″ N, 11° 30′ 33,5″ O