Herz-Jesu (Aphoven)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herz-Jesu

Aphoven Kirche Herz Jesu.jpg

Konfession: römisch-katholisch
Weihedatum: 29. Juni 1931
Pfarrgemeinde: Aphoven
Anschrift: 52525 Heinsberg,

Am Blankenberg Koordinaten: 51° 2′ 47″ N, 6° 4′ 20″ O

Die Kirche Herz-Jesu hat ihren Standort im Ortsteil Aphoven in der Stadt Heinsberg in Nordrhein-Westfalen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche steht in der Ortsmitte der Ortschaft Aphoven am Blankenberg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Gründung eines Kapellenvereins im Jahre 1899, beantragte der Ortspfarrer von Heinsberg 1901 die Baugenehmigung zum Bau einer neuen Kirche. Die Pläne stammten vom Architekt Corby aus Heinsberg. 1904 konnte der erste Gottesdienst gefeiert werden. Am 29. Juni 1931 war die feierliche Weihe der Kirche. Im Krieg wurde der Kirchturm gesprengt und dadurch die Kirche beschädigt. 1952 erweiterte man die Kirche nach den Plänen von Wilhelm Andermahr aus Wassenberg durch ein Joch im Westen und baute an der Südwestecke einen neuen Turm. 1961 erhielt die Kirche eine neue Sakristei an der Nordseite des Chores, 1969 wurde der Altarraum neu geordnet.

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude ist eine Backsteinkreuzkirche mit vier Jochen im Langschiff. Hinter der Vierung des Querschiffes das Chorjoch und der dreiseitig geschlossene Chor. Der viergeschossige Turm hat einen spitzen, achtseitigen Helm.

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bischöfliches Generalvikariat Aachen (Hrsg.): Handbuch des Bistums Aachen, B. Kühlen Verlag, Mönchengladbach, 3. Ausgabe 1994, ISBN 3-87448-172-7
  • Band Acht 1906: Die Kunstdenkmäler der Rheinprovinz von Paul Clemen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Herz-Jesu (Aphoven) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Presseberichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mehr Information unter: Glocken in der Region Heinsberg von Norbert Jachtmann auf Seite 165.
  2. Heinsberg-Aphoven, Kath. Kirche St. Josef. auf der Webseite der Stiftung Forschungsstelle Glasmalerei des 20. Jh. e.V.