Heuberger Warte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heuberger Warte

Die Heuberger Warte ist ein ehemaliger Wartturm auf dem Gipfel des 483,5 m ü. NHN[1] hohen Heubergs, zwischen Rottenburg am Neckar und Seebronn. Im Volksmund wird er auch „Mehlsack“ genannt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der runde Turm wurde von den schwäbischen Reichsstädten während der Zeit der reichsstädtischen Pfandschaft Hohenbergs (1410–1454) an der Grenze zum Herzogtum Württemberg im Jahr 1422[2] erbaut. Heute ist er ein beschränkt zugänglicher Aussichtsturm von etwa 13 m Höhe mit Sicht zum Oberen Gäu und Schwarzwald.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  2. Württemberg und Hohenzollern: Schwäbische Alb, Bodensee, Württembergischer Schwarzwald : Handbuch für Reisende. Verlag K. Baedeker, 1925, S. 116

Koordinaten: 48° 29′ 49,5″ N, 8° 54′ 20″ O