Hiawatha Manufacturing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hiawatha Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1902 oder eher
Auflösung nach 1904
Sitz Hiawatha, Kansas, USA
Leitung Charles Knabb
Branche Waschmaschinen, Automobile

Hiawatha Manufacturing Company war ein US-amerikanisches Unternehmen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte seinen Sitz in Hiawatha in Kansas. Charles Knabb war Präsident, George R. Adams Vizepräsident, William Knabb Schatzmeister und Eaton S. Edgerton Sekretär und Generalmanager. Sie stellten Waschmaschinen her.

Am 1. Mai 1904 begann zusätzlich die Produktion von Automobilen.[1] Der Markenname lautete Hiawatha. Im gleichen Jahr endete die Produktion.[1] Eine andere Quelle gibt den Produktionszeitraum der Fahrzeuge mit 1903 bis 1904 an.[2]

Die Inhaber konzentrierten sich anschließend wieder auf Produkte, von denen sie Ahnung hatten und die sie profitabel herstellen konnten.[1] Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell hatte einen Einzylindermotor. Er leistete 4 PS. Aufbau war ein offener Motor-Buggy.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 702 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 702 (englisch).
  2. a b Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 142 (englisch).