Hier und heute

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hier und Heute)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hier und heute ist der Name von zwei Fernsehsendungen und einer Hörfunksendung des WDR mit Redaktionssitz in Düsseldorf und Köln. Früher als regionale Nachrichtensendung gestartet, dann als Reportageformat bekannt, ist Hier und Heute seit 2017 eine Art Dachmarke für drei verschiedene Sendungen im Hörfunk und im Fernsehen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seriendaten
OriginaltitelHier und heute
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)1. Dezember 1957
Längezuletzt als Einzelsendung (1998–2017):
  • Mo–Fr 105 Minuten
  • Sa 30 Minuten
GenreDokumentation
TitelmusikRobert Schumann: Leitmotiv der 3. Sinfonie
ProduktionWestdeutscher Rundfunk

Hier und heute ist eine der ältesten noch existierenden Sendungen im deutschen Fernsehen. Die erste Ausgabe des damals unter der Leitung von Werner Höfer gemachten Programms wurde am 1. Dezember 1957 im Werbevorabendprogramm des NWDR ausgestrahlt.

Von 1957 bis in die frühen 1990er Jahre war Hier und heute ein Regionalmagazin mit Meldungen des allgemeinen Tagesgeschehens. Darüber hinaus gab es seit 1979 einen monothematischen Ableger, die Reportagesendung Hier und heute unterwegs („Huhu“). In den Gründerjahren erfreute sich die Sendung des vollen Marktanteils von 100 Prozent im damals einzigen deutschen Fernsehprogramm. In der Folgezeit veränderte sich die Fernsehlandschaft stark.

Bedingt durch die zunehmende Konkurrenz beschlossen die ARD-Anstalten, ihre Vorabendprogramme zu vereinheitlichen. Die letzte regionale Informationssendung lief unter diesem Titel am 27. Mai 1993. Von da an gab es bis 1997 neunminütige Hier und heute-Nachrichten, sowie die 30-minütige Reportage Hier und heute unterwegs zu einem Thema mit Regionalbezug im Land. Sie sollte nach Ansicht des WDR „befreit von der tagesaktuellen Kürze“ die Zuschauer zurückerobern.[1]

Ab 1998: Reines Reportage-Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Konzept wurde 1998 erneut überarbeitet. Bisher als regionale Nachrichtensendung bekannt, war Hier und Heute seit 1998 eine Sendung im Reportage- und Dokumentationsformat. Kurze tägliche Reportagen von Montag bis Freitag und die halbstündige Reportage am Wochenende. Hier und heute wurde im Dezember 2014 zum 5000. mal ausgestrahlt.[2]

Die Filme, Webdokumentationen und Multimedia-Reportagen stehen unter hierundheute.de bereits vor der Ausstrahlung im Fernsehen zur Verfügung. Die Redaktion wurde 2015 für den Grimme-Spezialpreis nominiert – „für innovative Aufbereitung von regionalen Themen und die exemplarische inhaltlich und formale Breite“. Die Sendung wurde im WDR Fernsehen täglich von Montag bis Freitag um 18:05 Uhr und am Samstag um 18:20 Uhr ausgestrahlt. Sie beschäftigt sich mit dem Alltag der Menschen in Nordrhein-Westfalen und allem, was sie bewegt – unter der Woche in 15-minütigen Reportagen, am Samstagabend in einer 30-minütigen Dokumentation. Die Themen haben meist einen regionalen und/oder aktuellen gesellschaftlichen und politischen Bezug.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Wettbewerb Filmtitel Autor
2006 3rd international video journalism award (Deutsche Welle) Platte machen Ina Reuter und Marko Rösseler
2008 4th international video journalism award (Deutsche Welle) Trocken oder tot Ina Reuter
2008 Bremer Fernsehpreis An Willis Bude Ina Reuter
2010 Bremer Fernsehpreis – Ehrende Anerkennung Mit der Firma aus der Pleite Tanja Reinhard
2011 Deutscher Kamerapreis (Kategorie: Bericht/Reportage) Mein schöner, kleiner Waschsalon Marion Försching
2011 Bremer Fernsehpreis Mein schöner, kleiner Waschsalon Marion Försching
2012 Deutscher Kamerapreis Der Kohlenmann Andreas Köhler
2014 Deutscher Kamerapreis Die Insel Tanja Häring
2014 Nominierung für den Grimme-Preis Linie 107 Marion Försching
2015 Redaktions-Nominierung für den Grimme-Preis
2017 Grimme-Preis in der Kategorie „Kinder & Jugend“ Nordstadtkinder – Lutwi Jürgen Brügger, Jörg Haaßengier und Emanuela Penev

Gegenwart: Neustart als „Dachmarke“[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. August 2017 wurde aus der Sendung des WDR-Fernsehens Daheim + unterwegs die neue Sendung Hier und heute „als neu ausgerichtetes regionales Nachmittagsmagazin“. Damit wird „einer der ältesten noch existierenden Sendungstitel im deutschen Fernsehen“[3] als eine Art Dachmarke neugestartet. Damit gestaltet der WDR aktuell zwei[4] unterschiedliche Sendungen mit jeweils unterschiedlichem Programmformat:

  • Nachmittagsmagazin im Fernsehen (bisher Daheim + unterwegs) mit den Moderatoren Stefan Pinnow, Anne Willmes und Sven Kroll. Die Sendung behandelt den Alltag der Menschen in NRW und schaltet direkt zu Reportern mit Berichten aus der Region.
  • Tägliches Radiomagazin in WDR 4 mit den Moderatorinnen Martina Emmerich, Steffi Schmitz und Carina Vogt unter Einbeziehung der Fernsehredaktionen und mit gemeinsamen Programmaktionen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. vgl. Weblink Geschichtlicher Überblick auf der Unternehmenshomepage des WDR
  2. Hier und Heute feiert 5000. Sendung auf welt.de; abgerufen am 6. Februar 2015
  3. Alexander Krei: „Hier und heute“: Ein Name für drei WDR-Sendungen. dwdl.de, 26. Juli 2017
  4. WDR: "Hier und heute"