Highlanders FC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Highlanders FC
Highlanders FC.png
Basisdaten
Name Highlanders Football Club
Sitz Bulawayo, Simbabwe
Gründung 1926
Präsident Peter Dube
Website highlandersfc.co.za
Erste Fußballmannschaft
Cheftrainer Kevin Kaindu
Spielstätte Barbourfields Stadium, Bulawayo
Plätze 40.000
Liga Premier Soccer League
2018 5. Platz
Heim
Auswärts

Der Highlanders Football Club ist ein simbabwischer Fußballverein aus Bulawayo, der in der Zimbabwe Premier Soccer League (erste simbabwische Liga) spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts schickte Lobengula, König der Ndebele, seine beiden Enkel Albert und Rhodes nach Südafrika, um dort zu studieren. Beide spielten neben ihrem Studium Fußball und Rhodes gründete nach seiner Rückkehr 1926 den Lions Football Club. Die meisten Spieler stammten aus Makokoba, dem ältesten Stadtteil von Bulawayo. Zehn Jahre später wurde der Verein dann in den Matebeleland Highlanders Football Club umbenannt. 1966 erhielt der Verein von der Rhodesia National Football League die Anfrage zur Teilnahme an deren Ligabetrieb. Die Highlanders stimmten zu und starteten zwei Jahre später in der zweiten Division. Gleich in der ersten Saison wurde der Verein Erster und stieg somit in die erste Division auf. 1970 schaffte der Verein dann erstmals den Aufstieg in die Premier Soccer League, stieg aber nach nur einer Saison wieder ab und nach einer weiteren Spielzeit wieder auf. Wegen Differenzen mit der Ligaleitung verließen die Highlanders die Premier Soccer League und gründeten die South Zone Soccer League. Verärgert über diese Tatsache verließen viele Mitglieder ihren Verein und gründeten mit Olympics einen neuen Club, der aber ebenfalls unter schwarz-weiß gestreiftem Emblem auflaufen sollte. Trotz des Mitgliederschwundes existierten die Highlanders weiter und waren damit Gründungsmitglied der neuen Liga, ebenso wie die Vereine Black Chiefs, Callies, Portuguese, Old Miltonians, Black Horrors, Ramblers und Go Beer Rovers.

Im Jahr 1979 erkannten auch die Vereine aus der Hauptstadt Salisbury (heute Harare) den Sinn dieser Aktion und bekundeten ihre Unterstützung im Kampf gegen die Ungerechtigkeit im simbabwischen Fußball. Als Resultat entstand die National Professional Soccer League, die mit der Rhodesia National Football League zur Zimbabwe Football Association (ZIFA) fusionierte. 1990 gelang den Highlanders in der neuen ersten Liga dann die erste nationale Meisterschaft. Es folgten weitere in den Jahren 1993, 1999, 2000, 2001, 2002 und 2006.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Simbabwische Meisterschaft: 1990, 1993, 1999, 2000, 2001, 2002 und 2006
  • Simbabwischer Pokalsieger: 1990, 2001
  • Simbabwischer Superpokalsieger: 2001, 2005
  • Simbabwische Independence Trophy: 1986, 1988, 1991, 2001, 2002, 2011

Bekannte Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik in den CAF-Wettbewerben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb Runde Gegner Hinspiel Rückspiel
African Cup Winners’ Cup 1986 1. Runde SambiaSambia Power Dynamos Kitwe 1:3 (H) 0:2 (A)
African Cup Winners’ Cup 1987 1. Runde TansaniaTansania Miembeni SC Zanzibar 1:0 (H) 0:1 / 2:4 n. E. (A)
CAF Champions League 1991 1. Runde KeniaKenia Gor Mahia FC 0:1 (A) 4:0 (H)
2. Runde AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 1:3 (A) 0:1 (H)
African Cup Winners’ Cup 1992 1. Runde TansaniaTansania Railway SC Dar-es-Salaam kampflos für Dar-es-Salaam kampflos für Dar-es-Salaam
CAF Champions League 1994 1. Runde SambiaSambia Nkana Red Devils FC kampflos für Nkana kampflos für Nkana
CAF Champions League 2000 1. Runde SeychellenSeychellen St. Michel United FC 1:0 (H) 2:0 (A)
2. Runde KamerunKamerun Sable de Batie 3:0 (H) 0:3 / 3:4 n. E. (A)
CAF Champions League 2001 1. Runde TansaniaTansania Young Africans Dar-es-Salaam 2:2 (A) abgebrochen, für Young Africans gewertet
CAF Champions League 2002 1. Runde MosambikMosambik Costa do Sol Maputo 1:0 (H) 0:2 (A)
CAF Champions League 2003 1. Runde ReunionRéunion SS Saint-Louisienne 3:1 (H) 1:1 (A)
2. Runde TunesienTunesien Espérance Tunis 1:1 (H) 0:6 (A)
CAF Champions League 2007 Vorrunde MauritiusMauritius Pamplemousses SC 1:0 (H) 0:1 / 9:8 n. E. (A)
1. Runde AgyptenÄgypten al Ahly Kairo 0:0 (H) 0:2 (A)
CAF Confederation Cup 2008 Vorrunde MosambikMosambik Ferroviário de Nampula 3:0 (H) 0:1 (A)
1. Runde SambiaSambia Green Buffaloes FC 1:1 (A) 1:0 (H)
2. Runde SudanSudan Al-Merrikh SC Omdurman 0:2 (H) 1:3 (A)
CAF Confederation Cup 2011 Vorrunde SambiaSambia Nchanga Rangers 1:1 (H) kampflos für Nchanga
  • 2001: Das Rückspiel wurde beim Stand von 2:0 Toren für Young Africans wegen Zuschauer-Ausschreitungen abgebrochen. Der Verein zog daraufhin seine Mannschaft aus dem Wettbewerb zurück.
  • 2011: Der Verein zog seine Mannschaft nach dem Hinspiel aus dem Wettbewerb zurück.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]