Hilary Benn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilary Benn

Hilary James Wedgwood Benn (* 26. November 1953 in Hammersmith, London) ist ein britischer Politiker der Labour-Partei und war von 2007 bis 2010 Minister für Umwelt, Ernährung und ländliche Gebiete im Kabinett von Gordon Brown. Er ist der Sohn des früheren Politikers Tony Benn.

Dem britischen Parlament gehört er bereits seit 1999 an. Sein Wahlbezirk ist Zentral-Leeds. Von 2003 bis 2007 war Benn darüber hinaus bereits Minister für internationale Entwicklung im Kabinett von Tony Blair.

Seit die Partei in Opposition ist, gehörte er als Fraktionsvorsitzender dem Schattenkabinett von Ed Miliband an. Nach der Wahl von Jeremy Corbyn zum Parteivorsitzenden erhielt Benn den Posten als Schatten-Außenminister (Shadow Foreign Secretary).[1] Nachdem in der Folge des EU-Referendums ein Misstrauensvotum gegen Corbyn angekündigt wurde und Benn die übrigen Mitglieder des Schattenkabinetts zum Rücktritt aufgefordert hatte für den Fall, dass Corbyn den Ausgang des Votums ignorieren würde, wurde er am 25. Juni 2016 seines Postens enthoben.[2]

Benn ist verheiratet und hat vier Kinder.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Patrick Wintour, Rowena Mason, Rajeev Syal: Jeremy Corbyn appoints ally John McDonnell as shadow chancellor, The Guardian, 14. September 2015, abgerufen am 14. September 2015.
  2. Hilary Benn sacked from shadow cabinet. BBC, 26. Juni 2016, abgerufen am gleichen Tage (englisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hilary Benn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien