Hilfe:Seiten schützen und freigeben

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Seite erklärt, wie du als Administrator vorgehst, um für einen bestimmten Zeitraum Artikel und andere Seiten vor Bearbeitungen zu schützen. Dies ist häufig notwendig, um bei Edit-Wars oder regelmäßigem Vandalismus zumindest für eine gewisse Zeit für Ruhe zu sorgen. Dazu kannst du auf einer Eingabeseite die Rechte für das Verschieben einer Seite und jene für das Bearbeiten einer Seite gleichartig oder unabhängig voneinander neu festlegen.

Wie bei den anderen Adminrechten gilt auch hier: Setze deine erweiterten Möglichkeiten nicht bei solchen Seiten ein, an denen du selbst aktiv mitarbeitest und mehr als Aufräumarbeiten machst, denn das wäre Missbrauch der Adminrechte.

Vorgehensweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Reiterleiste oben kannst du den Reiter „Schützen“ erkennen. Ist eine Seite bereits in irgendeiner Art geschützt, steht hier „Freigeben“. Klickst du auf den Reiter, wirst du auf eine Seite weitergeleitet, auf der du den „Seitenschutzstatus“ neu einstellen kannst.

Bei einem nicht (mehr) vorhandenen Artikel wird durch einen Seitenschutz verhindert, ihn (neu) anzulegen, d. h. das Thema wird geschützt.

Sollte es sich um einen Edit-War handeln, der nicht auf Vandalismus basiert (bei dem also keine der beiden Parteien den Artikel offensichtlich verschlechtert), wird die Seite üblicherweise in dem Zustand geschützt, der zum Zeitpunkt der Adminaktion gerade aktuell ist (siehe die – satirische – Infoseite m:Die falsche Version).

Seitenschutzstufen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Generell sind drei Arten von Seitenschutz gebräuchlich:

  • Halb geschützte Seiten („Halbschutz“ oder „Halbsperre“) lassen sich nur noch durch registrierte Benutzer bearbeiten, die den autoconfirmed-Status haben, also mindestens vier Tage in der Wikipedia registriert sein müssen. Wähle hierzu in der Liste „Nur angemeldete, nicht neue Benutzer“ aus.
  • Dreiviertelgeschützte Seiten (editeditorprotected) können nur von Benutzern bearbeitet werden, die aktive Sichter sind. Wähle hierzu in der Liste „Nur Sichter“ aus.
  • Vollständig geschützte Seiten („Vollschutz“ oder „Vollsperre“) sind nur noch für Benutzer mit erweiterten Rechten (Admins sysop) zu bearbeiten. Wähle hierzu den Eintrag „Nur Administratoren“ in der Liste aus.

Alle Benutzer, die keine ausreichenden Rechte besitzen, sehen in ihrer Reiterleiste anstelle von „Bearbeiten“ einen mit „Quelltext betrachten“ beschrifteten Link.

Diese Schutzstufen können unterschiedlich für das Bearbeiten des Artikelinhalts und die Verschiebung des Artikels vergeben werden: Um den Verschiebeschutz unabhängig vom Bearbeitungsschutz zu ändern, klickst du auf die Checkbox „Separate Sperroptionen aktivieren“ und wählst dann den entsprechenden Eintrag aus.

Vorsicht: Nach einem Hochsetzen der Schutzstufe wird von der Software nach Ablauf des Schutzes automatisch auf „ungeschützt“ statt auf die ursprüngliche Schutzstufe zurückgesetzt. Ein Feature-Request (phab:T41038 (Bugzilla:39038)) wurde bisher nicht umgesetzt.

Kaskadierender Seitenschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der kaskadierende Seitenschutz (bzw. die kaskadierende Sperre) ist ein nicht zu unterschätzendes und dementsprechend auch gefährliches Werkzeug, mit dem sich nicht nur die zu schützende Seite, sondern auch alle in dieser Seite eingebundenen Vorlagen schützen lassen. Dabei werden alle Seiten voll geschützt, unabhängig von der zuvor gewählten Schutzstufe. In der deutschsprachigen Wikipedia gilt sie für Wikipedia:Hauptseite/Heute (seit 2010).

Seitenschutzdauer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die voreingestellte Seitenschutzdauer ist „unbeschränkt“. Änderst du daran nichts, so wird die Seite solange geschützt, bis die Seite wieder freigegeben wird. Sofern es nicht über Monate hinweg immer wieder zu Vandalismus kommt, ist es allerdings in der Praxis eher üblich, eine Seite zunächst nur für einen beschränkten Zeitraum (in der Regel von einigen Tagen bis wenigen Wochen) zu schützen, um Unschuldige möglichst wenig von der Bearbeitung auszuschließen. Um eine sinnvolle Seitenschutzdauer abzuschätzen, kann es hilfreich sein, anhand der Versionsgeschichte – und bei Edit-Wars ggf. der Diskussionsseite – zu ermitteln, wie lange der Vandalismus oder der Konflikt schon anhält.

Beim Schützen der Seite werden dir in einer Drop-down-Liste verschiedene Schutzdauern vorgeschlagen, du kannst die Dauer aber auch unabhängig davon selbst einstellen: Neben einer Angabe von X days, wobei X für eine bestimmte Anzahl von Tagen steht, wird auch die Eingabe eines bestimmten Datums unterstützt, beispielsweise mit 6 January 2020, wodurch ein Artikelschutz bis zum 6. Januar 2020 gültig würde. Ein genauer Zeitpunkt kann ebenfalls eingegeben werden. Als Datumsformat gilt YYYY-MM-DDThh:mm:ssZ (2010-01-21T12:34:56Z entspricht also einem Ende am 21. Januar 2010 um 12:34:56 Uhr UTC).

Seitenschutzgrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie jeder Admineingriff benötigt auch dieser eine nachvollziehbare Begründung. Erläutere hier kurz, warum du den Artikel schützt; die Drop-down-Liste an dieser Stelle macht ein paar typische Vorschläge, du kannst aber auch (ggf. zusätzlich) selbständig den Grund für deine Aktion formulieren.

Simulation
  • Allgemeine Schutzgründe

Freigeben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jeden eingestellten Seitenschutz kannst du auch wieder entschärfen oder aufheben, indem du bei einer geschützten Seite auf „Seitenschutz ändern“ klickst. Anschließend kannst du auf derselben Spezialseite die Seitenschutzoptionen für eine Seite neu einstellen oder auf die voreingestellten zurückfahren.

„Beispielartikel“ – Schutz ändern

Beispielformular[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Simulation
Hier kannst du den Schutzstatus für die Seite „Beispielartikel“ einsehen und ändern. Richte dich dabei nach den Hinweisen für Administratoren. Alle Änderungen am Seitenschutzstatus werden im Seitenschutzlogbuch protokolliert.

Eine gegen Bearbeiten „geschützte“ Seite ist automatisch auch gegen Verschieben geschützt. Um nur das Verschieben zu verhindern, muss das Häkchen „Separate Sperroptionen aktivieren“ gesetzt und bei „Bearbeiten“ der Wert „Alle (Standard)“ ausgewählt werden. Bei „Verschieben“ dann wählen, ob nur Administratoren oder auch registrierte Benutzer oder Sichter verschieben dürfen.

Wenn der Seitenschutz zeitlich begrenzt sein soll, gib die Dauer als ganze Zahl gefolgt von der Zeiteinheit auf Englisch an, also beispielsweise „7 days“, „15 weeks“ oder „7 years“, Kombinationen von verschiedenen Zeiteinheiten (zum Beispiel 1 day 2 hours) sind möglich.
Alternativ kann auch das Ende der Sperre angegeben werden. Als Datumsformat gilt YYYY-MM-DDThh:mm:ss (2023-01-26T12:34:56 entspricht also dem 26. Januar 2023 um 12:34:56 Uhr, MEZ bzw. MESZ).

Seitenschutzstatus ändern

Erstellen

OOjs UI icon expand.svg
Alle (Standard)

Nur angemeldete, nicht neue Benutzer
Nur Sichter
Nur Administratoren

Sperrdauer:

OOjs UI icon expand.svg
unbeschränkt

1 Stunde
1 Tag

1 Jahr

Andere Sperrdauer:

 

0 Separate Sperroptionen aktivieren

0 Kaskadierende Sperre – alle in diese Seite eingebundenen Vorlagen werden ebenfalls gesperrt.

Grund

Grund
OOjs UI icon expand.svg

Anderer/ergänzender Grund:

Andere Begründung

0 Diese Seite beobachten

Seitenschutzstatus ändern

Seitenschutz-Logbuch

Keine passenden Einträge.

Weitere Informationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]