Hilfe Diskussion:Personendaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Verhältnis zu Wikidata[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt #Vorschlag für Tabelle auf der Hilfeseite haben sich Stefan Kühn und Informationswiedergutmachung hierzu bereits kurz geäußert. Zum Folgenden sei angemerkt, dass ich Wikidata (WD) nur skizzenhaft kenne, dass ich möglicherweise Wesentliches nur nicht gefunden habe. Dadurch bleiben manche der folgenden Aussagen unsicher.

Es geht in diesem Text nur um die Informationen GEBURTSDATUM/STERBEDATUM aus den Personendaten der deutschsprachigen Wikipedia (deWP).

Ich halte die Orientierung auf eine global zentralisierte Verwaltung dieser Daten (nicht notwendig aller, so manche Person interessiert höchstens lokal) für grundsätzlich richtig. Möglich wäre vielleicht bereits jetzt, unsere Daten (automatisiert!) nach WD zu übertragen, so dass ein Abgleich der Daten aus unterschiedlicher Quelle erfolgen kann. Für das umgekehrte jedoch, Daten zentralisiert zu halten und von dort zu übernehmen, damit perspektivisch wohl auch unsere Personendaten aufzugeben, sind m.E. (mindestens?) vier Bedingungen zu erfüllen:

  • Das zentral verfügbare Datenformat gestattet, die Daten geeignet darzustellen.
  • Die Wartung von Daten ist nicht oder wenigstens nicht wesentlich aufwendiger als jetzt die der Personendaten.
  • Ein geeigneter Schutz gegen absichtliche oder unabsichtliche Verfälschungen wird gefunden, eine Gefahr, die ja mit der Zahl der Benutzer steigt, welche leicht den Weg zu den Daten finden und diese ändern können.
  • Für den Fall, dass das überaus ambitionierte WD-Projekt scheitert, muss eine (einfache) Rückgewinnung unserer Daten möglich sein. (nachträglich: --Griot (Diskussion) 10:32, 19. Feb. 2018 (CET))
Ein Unterschied fehlt: Bei uns können nur Sichter Informationen verändern bzw. die Veränderung sichten; Wikidata ist laut Eigenwerbung „die Datenbank, die jeder Internetbenutzer auf dem Planeten verändern kann“, eine menschliche Kontrolle über millionenfache Änderungen fehlt, Belege müssen ändernde Bearbeiter nicht angeben, und nur mit Algorithmen versucht man Serientätern auf die Spur zu kommen.
  • Ein Abgleich und insbesondere eine Information über bei uns fehlende Daten (jemand ist in Kambodscha verstorben, was wir erstmal nicht mitbekommen, aber die Kambodschaner) ist unproblematisch und sinnvoll.
  • Einfach mal unter Zweit-Account ein paar Tippfehler korrigieren und dann eine lebende Person sterben lassen und gucken, ob und wann das irgendwer zurücksetzt.
  • Man kann auch Fake-Belege angeben. Schaut sich niemand an, und die Algorithmen sind happy.
  • Eine Löschung unserer gepflegter und gesichteter und im Artikel belegter Daten und nur noch Anzeige der WD-Info steht nicht zur Diskussion.
VG --PerfektesChaos 17:39, 19. Feb. 2018 (CET)
Hallo, PerfektesChaos, das war mir zum Teil nicht bewusst. Letzlich verstärkt es aber nur die Wichtigkeit von Sicherungen gegen das Eindringen falscher Information. Die Möglichkeiten der WD deshalb zu ignorieren, wäre aber falsch. Die Frage ist also: kann man einen Weg finden, die WD zu nutzen, dabei aber die Gefahren für die deWP gering zu halten? Eine Art semipermeable Membran installieren? Es grüßt, --Griot (Diskussion) 02:34, 21. Feb. 2018 (CET)
Es geht lediglich die Auslösung von Wartungskategorien.
  • Ein australischer Kricketspieler verstirbt.
    • Kann gut sein, dass die enWP das eher mitbekommt als wir und das nach Wikidata hochmeldet.
    • Erste Aufgabe unsererseits: Stimmt das, oder ist es ein böser Scherz? Beleg checken. Bei japanischem Sumo-Ringer hoffentlich auch irgendwo englischsprachig.
    • Falls verifiziert, dann muss der Artikel umgeschrieben werden (Tempus) und unser Einleitungsabschnitt muss den Beleg auch bekommen.
    • Es ist nicht damit getan, dass die PD einfach nur ein (anderes) Todesdatum anzeigen würden.
  • Bekanntlich sind viele (prozentual relativ wenig, aber trotzdem Tausende) Lebensdaten schwer festzustellen; widersprüchliche Angaben, verschollen, wann starb Petra Kelly? Grabstein falsch gemeißelt, Ausweis gefälscht mit abweichendem Datum um sich politischer Verfolgung zu entziehen; nur Taufdatum bekannt. Wir erörtern sowas in eigenen ref oder gar Stalin#Tod-Abschnitten.
  • Nur bei eindeutigen Stichtagen kann man vergleichen, und unaufgeklärte Abweichungen im Stichtag in Wartungskat registrieren. Kann Vandalismus in Wikidata sein; kann sein, dass begründete und belegbare Zweifel an den Lebensdaten frisch aufgetaucht sind.
  • Alles immer nur Anlass für menschliche Recherchen; nichts für Automatismen.
  • Kategorie:Wikipedia:Vorlagenfehler/Vorlage:Infobox Schachspieler/Sterbedatum auf Wikidata informiert mittels Vorlage:Infobox Schachspieler/Lebensdaten über mutmaßlich verstorbene Schachspieler.
VG --PerfektesChaos 10:56, 21. Feb. 2018 (CET)
Dass vieles nur manuell möglich ist, ist klar. Was automatisch machbar ist, zeigt sich, sobald man es versucht. Von Aussagen, was alles nicht gehen wird, bevor überhaupt mit Versuchen begonnen wurde, halte ich gar nichts. Bis eine solche Arbeit beginnt, ist das ganze aber eine fruchtlose Diskussion. --Griot (Diskussion) 09:50, 24. Feb. 2018 (CET)

Darstellungsmöglichkeiten in WD, im Vergleich zur deWP[Quelltext bearbeiten]

Es geht hier vor allem darum, ob die Möglichkeiten der deWP in WD vorhanden sind, nicht um den umgekehrten Weg.

Die Angabe des Tauf- und Begräbnisdatums statt des Geburts- oder Todesdatums ist in deWP und WD möglich, in WD auch beides.

Die Zeitangaben Tag+Monat+Jahr, Monat+Jahr, Jahr, Jahrhundert entsprechen sich natürlich direkt. (Bei einer Umrechnung wäre nur zu berücksichtigen, dass in WD auch Daten nach dem 15. Oktober 1582 julianisch bzw. Daten davor gregorianisch angegeben sein können. Ebenso empfiehlt sich Umsicht bei nicht-astronomischen, naturgemäß fast immer vagen Daten aus frühen Zeiten, wenn diese gregorianisch angegeben sind.)

Dass in WD der verwendete Kalender explizit angegeben werden kann, ist prinzipiell ein Vorzug. Da aber z.Zt. nur Proleptic Gregorian calendar und Proleptic Julian calendar möglich sind, ist er eher theoretischer Natur. Wir kommen vorerst ohne diese Angabe aus.

Es gibt auch in WD die Möglichkeit, den Tag ohne Jahr anzugeben: d:Property:P3150, "birthday". Bsp: Nina Vidal. Allerdings ist er dann nicht an eine von ja möglicherweise mehreren Angaben zu den Jahren gebunden. Hierzu s. #WD-Mängel.

Statt der bei uns gegebenen Möglichkeiten, Unsicherheiten auszudrücken - 'um' und 'unsicher' - gibt es in WD zunächst die folgenden:

'um' und 'circa' können gewiss als äquivalent behandelt werden.
'unsicher' meint manchmal 'presumably', manchmal 'disputed', manchmal keins von beiden. Am besten, und m.E. ausreichend gut, passt es zu wohl zu 'possible'. Eine Umrechnung ist also möglich, allerdings wäre sie nicht eindeutig reversibel. Eine mittels 'um'/'circa' qualifizierte Zeitangabe kann allerdings nicht als Begrenzer einer (endlichen oder unendlichen) Zeitspanne angegeben werden, ein weiterer Fall des bereits genannten Mangels.

Zeitspannen, wie sie in der deWP mittels 'vor', 'nach' und vor allem 'zwischen' angegeben werden, können (mit der oben zu 'um' genannten Einschränkung) in WD ebenfalls angegeben werden, s. https://www.mediawiki.org/wiki/Wikibase/DataModel#Dates_and_times. Leider ist dies eher theoretisch, als praktisch möglich. Weder fand ich eine Beschreibung, wie der Benutzer diese Daten angeben kann/soll, noch werden sie überhaupt angezeigt. Sie sind nicht einmal zu sehen, wenn man eine Angabe editiert! Wie oft sie z.Zt. verwendet werden, bleibt so offen. Beispiele sind jedenfalls Scipio Africanus Freeing Massiva, Attribut inception - es ist ein 'after :2' [Jahre] gespeichert, aber das ist nicht zu sehen. Entsprechend Virgin and Child with Saint Anne ('after :1'), Altar frontal from Cardet ('after :5' [Dekaden]), Beispiele bei Personen fand ich unter diesen Umständen nicht, es mag sie aber geben.

Alternativen können in WD, wie es scheint, nur einzeln angegeben werden, s. z.B. William Herschel. Vielleicht reicht das aus? Wobei die Gefahr besteht, dass Daten aus den verschiedensten Quellen nebeneinander gestellt werden und die hoffentlich sachkundige Auswahl der Artikelschreiber verloren geht. Allerdings können - s. d:Help:Ranking - Daten als "normal", "preferred" or "deprecated" qualifiziert werden. Dennoch könnte bei einem eventuellen Import der Daten aus WD nach deWP verlorengehen, welche Daten der deWP-Autor im Artikel genannt hat. (Wenn alle in der deWP verwendeten Daten auch als 'importiert aus deWP' markiert werden, dies bei Eintrag zuverlässigerer Quellen also nicht entfernt wird, ist das Problem lösbar.)
Die 'oder'-Konstruktionen der deWP sind also darstellbar. Hinderlich dabei ist die übliche schlechte Praxis in der deWP, zwei aufeinander folgende Jahre mittels etwa '1960 oder 1961' darzustellen. Leider ist 'zwischen 1960 und 1961' zwar an sich besser, aber aufwendig und 'seltsam'. Dennoch wäre es vorzuziehen, würde in einer 'oder'-Konstruktionen jeder Term direkt zu einer im Artikel genannten Quelle gehören.

Die Möglichkeit in der deWP, ein bekanntes meist griechisch/römisches Jahr durch Formen wie '66/65 v. Chr.' anzudeuten, gibt es in WD nicht. Solange der Kalender nicht angegeben werden kann, ist sie ohnehin nicht anders als '66 v. Chr. oder 65 v. Chr.' (besser, wie gesagt, 'zwischen 66 v. Chr. und 65 v. Chr.') auswertbar. Dies deutet darauf hin, dass es besser sein könnte, würde die deWP diese Form allgemein für Jahrespaare einführen, wobei die ohnehin nicht verwertbare Bedeutung 'bekanntes Jahr eines anderen Kalenders' zwar verloren gehen würde, dafür aber das eben genannte Problem des unglücklichen oder-Gebrauchs lösbar wäre.

Der größte Vorzug von WD gegenüber unseren Personendaten ist, dass die Datenquellen, die bei uns (hoffentlich) im Artikeltext versteckt sind, direkt angegeben werden können.

Zusammengefasst ergibt sich, dass die Datums-Information der deWP mit wenigen Ausnahmen (z.Zt. im niedrigen zweistelligen Bereich) in WD angemessen dargestellt werden kann, sobald nur eine brauchbare Möglichkeit zur Eingabe von Zeitspannen vorhanden ist und eingegebene Zeitspannen auch dargestellt werden. Die nicht gänzlich darstellbaren Formen könnten ohne unvertretbare Verluste durch Vergröberungen ersetzt werden. (nachträglich: --Griot (Diskussion) 10:32, 19. Feb. 2018 (CET))

WD-Mängel[Quelltext bearbeiten]

Wie sich ergab, ist WD den Personendaten in vielen Punkten überlegen. Ein wesentlicher Mangel ist grundsätzlicher Art: Alle Informationen werden auf Einzelangaben herunter gebrochen, sie können nicht zusammengefasst werden. Dass einzelne Angaben nur in gewissen, nicht in allen Kombinationen sinnvoll sind, ist, so scheint es, nicht darstellbar.

Dazu noch eine Kritik technischer Art. Speicherplatz und Rechenzeit scheinen bei WD keine Rolle zu spielen. Während es auch mit einem schon älteren PC möglich ist, mit Dumps der deWP problemlos und solchen der englischsprachigen Wikipedia ohne größere Probleme zu arbeiten, liegt dies für WD außer Reichweite. Ursache ist eine extreme Weitschweifigkeit der Daten-Darstellung. Das beschränkt die Nutzungsmöglichkeiten stark. (nachträglich: --Griot (Diskussion) 10:32, 19. Feb. 2018 (CET))

Zu den weiteren Bedingungen[Quelltext bearbeiten]

Hierzu nur kurz:

  • Die Wartung von Daten über WD ist zur Zeit zu aufwendig. Eventuell könnte eine Wartung 'scheinbar' wie bisher in den Personendaten erfolgen, wobei die Daten aber in Wirklichkeit in WD abgelegt werden? Mit einigem Aufwand sollte das realisierbar sein.
  • Die Vandalismusgefahr ist groß. Wenn jetzt jemand Daten zu etwa einer Person verfälschen will, muss er in alle Projekte gehen, die einen entsprechenden Artikel enthalten. Das ist aufwendig. Wird die Information aus WD bezogen, ist das viel einfacher. Lösung:?
  • Die Rückgewinnung von Daten aus einer gescheiterten WD scheint unproblematisch zu sein. (nachträglich: --Griot (Diskussion) 10:32, 19. Feb. 2018 (CET))

Fazit[Quelltext bearbeiten]

Sobald das Zeitspannen-Problem der WD gelöst ist, könnten und sollten unsere Daten nach WD transportiert werden, ohne bei uns bereits entfernt zu werden. Für den Import von Daten aus der WD sowie für die ausschließliche Speicherung dort sind die Bedingungen noch nicht gegeben. Ich wiederhole: es ging hier nur um die Geburts- und Sterbedaten. --Griot (Diskussion) 02:28, 19. Feb. 2018 (CET)

Ich will deinen langen Text nicht auftrennen, aber dennoch gehört in der Gruppe "Bedingungen" /unmittelbar vor der fett geschriebenen Zwischenüberschrift) noch ein ganz wichtiger Punkt hinein:
  • Wp-übergreifender Konsens über Geburts/Sterbedatum einer Person.
Ein Account wird Quellen in seiner Sprache den Vorzug geben und Quellen anderer Sprachen zweitrangig betrachten. Wenn nun Quellen in verschiedenen Sprachen unterschiedliche Daten angeben, dann führt das zwangsläufig zu einem Konflikt. Und unterschiedliche Daten findet man in z.B. den Normdaten zur Genüge. Und damit gibt es auch einen Mangel in WD:
  • Ranking je nach Sprachversion
Momentan kann man zwar mehrere Daten angeben und diese mit einem Ranking versehen, doch das Ranking kann nicht lokalisiert werden, es kann also nicht das eine Datum in der enWP den höchsten rang haben und ein anderes Datum in der deWP. --Wurgl (Diskussion) 08:59, 19. Feb. 2018 (CET)
Hallo Wurgl, ich stimme Dir vollkommen zu, dass das ein Problem ist. Da eine Hinzufügung eines sprachspezifischen Rankings die ohnehin komplexen Strukturen weiter komplizieren würde, hoffe ich aber zunächst, dass die oben vorgeschlagene Bewahrung (in der für jedes einzelne Datum vorhandenen Liste der Quellen) der Wikipedia-Version, aus der das jeweilige Datum importiert wurde, ausreicht, das Problem zu lösen. Wobei auch Wikipedia-Versionen, aus denen nicht direkt importiert wurde, die das Datum aber nutzen, in die Liste der Quellen aufgenommen werden können (oder sollten?). --Griot (Diskussion) 10:32, 19. Feb. 2018 (CET)

@Griot: Danke für diese Ausführung. Mir erscheint das machbar. Mein größtest Problem war bisher die Bearbeitbarkeit. Aber wie gerade im Kurier berichtet, ist ja mit Wikipedia:Wikidata/InfoboxErweiterung was neues im Anmarsch. Das könnte uns vielleicht helfen. Wenn man die Vorlage:Personendaten zu einer Infobox umbaut (Sichtbarkeit auf Wunsch), kann man direkt im Artikel die Personendaten weiter bearbeiten. Oder eben erstmal nur die Datumsangaben. - Ein Fallback-System wäre doch durch ein einfaches Backup zum aktuellen Zeitpunkt der deutschen Personendaten jederzeit möglich. Man müsste sich dann nur die Mühe machen, das das zu halbautomatisch zu verskripten, sonst wird das keiner machen wollen. - Auswertungen würde ich auch nicht mehr über den Dump machen. Meine jetzigen Projekte baue ich immer so auf, dass sie auf den Live-Daten über die API arbeiten. Irgendwann wird jede Sprachversion so groß werden, dass man sie nicht mehr auf einem einzelnen Rechner auswerten will/kann. -- sk (Diskussion) 17:41, 19. Feb. 2018 (CET)

Hallo Stefan, danke für den Hinweis auf Wikidata/InfoboxErweiterung, den hatte ich noch nicht gesehen. Ich muss mir das noch genauer ansehen. Mein erster Eindruck ist leider 'nicht gut'. Aber ich denke noch einmal darüber nach und äußere mich dann dazu, wahrscheinlich dort. (Mit Dumps arbeite ich, weil meine Routinen darauf zugeschnitten sind, die ich kaum noch einmal ändern werde.) Es grüßt, --Griot (Diskussion) 02:34, 21. Feb. 2018 (CET)
Die Vorlage Personendaten ist ja nur die eine Hälfte. Weit häufiger sind irgendwelche Referenzen auf eine Person wo dann auch Geburts- und Sterbejahr angegeben sind. Sowas wie hier: Maier meine ich. Diese Zahlen sollten meiner Meinung nach ebenfalls automagisch aus WD gesaugt werden. Nur das ist Arbeit ohne Ende! --Wurgl (Diskussion) 18:08, 19. Feb. 2018 (CET)
Hallo Wurgl, ich stimme mit Dir überein, dass auch die Wartung dieser Daten automatisch gestützt werden sollte. Wobei das vielleicht zunächst auf Personen beschränkt werden kann (oder muss), die einen Artikel in der deWP haben. Einen im Normalfall direkten Bezug aus WD sehe ich aber als zweifelhaft an, da WD nicht zusätzlich mit ableitbaren Informationen vollgestopft werden sollte. Ein zweistufiger Prozess scheint mir geeigneter: Zunächst werden die Daten in den PD bestimmt, wobei möglicherweise künftig WD eine noch zu definierende Rolle übernimmt. Dann werden aus den Daten der PD die verkürzten Lebensdaten berechnet, wie sie in solchen Listen (aber manchmal auch im Fließtext) benötigt werden. Das sollte in 99% der Fälle das gewünschte Ergebnis haben. Für die restlichen Fälle wäre weiter eine explizite Angabe nötig. (Problem: Bei einer Änderung der Daten kann nicht in allen Fällen mit Sicherheit entschieden werden, ob jetzt einer dieser 'restlichen Fälle' vorliegt, es mögen 5% der Fälle unentschieden bleiben, das sind (vor allem/nur?) die Fälle mit 'oder'-Angaben. In diesen Fällen könnte jedoch ein Wartungsproblem gemeldet werden.) Das liefe darauf hinaus, dass statt etwa '[[Otto Weihrauch]] (1898–1982)' eine Vorlage wie '{{NameAndDates|Otto Weihrauch|1898–1982}}' angegeben werden müsste, wenn die Vorlage ohne die explizite Angabe '(1898–1966)' berechnen würde. Die Vorlage sollte die Daten von zwei Vorlagen, birthdate und deathdate, beziehen, welche die Daten so liefern, wie sie in den Personendaten erscheinen. Es grüßt, --Griot (Diskussion) 02:34, 21. Feb. 2018 (CET)
Und warum quatscht ihr die Disk hier mit dem Wikidata-Mist zu? Das hier ist WP:PD, für Wikidata gibt es Wikipedia Diskussion:Wikidata. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 14:50, 21. Feb. 2018 (CET)
Vielleicht, weil es auch um eine Antwort auf Deinen Beitrag unter #Vorschlag für Tabelle auf der Hilfeseite geht? Und weil es die PD und Wikidata betrifft. --Griot (Diskussion) 09:39, 24. Feb. 2018 (CET)
Also, charmant an der bisherigen Methodik war gewesen, dass die Einträge ohne besondere Vorlagen in einer menschlichen Syntax zu schreiben waren. Auch wenn die Spezifikation der Regeln in komplexen Fällen mit und oder unklar aber auch getauft sowohl für Schreibende wie auch für Interpretierende vielleicht noch präziser werden mag. Auf keinen Fall möchte ich aber {{NameAndDates|Otto Weihrauch|1898–1982}} im ANR sehen, weder im Einleitungsabschnitt noch beim Ausfüllen der Vorlage. VG --PerfektesChaos 09:51, 24. Feb. 2018 (CET)
Nun, es ging bei meinem Ansatz um einen Vorschlag, das von Wurgl genannte Problem bei Listen wie Maier anzugehen. Bezweifelst Du, dass es dieses Problem gibt? Wenn nein, hast Du einen anderen Vorschlag, es zu lösen? Bots könnten wohl auch helfen. – Übrigens müsste eine solche Vorlage nicht bei jeder Person verwendet werden. Es würde weitgehend ausreichen, das bei denen zu tun, bei denen eine Unsicherheit besteht, erkennbar etwa an oder-Konstruktionen in den PD, Angaben mit unterschiedlichen Jahren auf Wikidata, Differenzen von PD und Wikidata. Die Daten bei noch lebenden Personen nach deren Tod zu aktualisieren, wäre wohl besser eine Bot-Aufgabe. Gruß, --Griot (Diskussion) 10:40, 24. Feb. 2018 (CET)

Unsichere Lebensdaten: floruit bzw. bl.[Quelltext bearbeiten]

Für nicht genau bekannte Lebensdaten wird von Biografen bisweilen fl. (floruit) bzw. das deutsche Äquivalent bl. verwendet -- Etwa wenn von einem Künstler nur wenige Werke bekannt sind, diese aber zeitlich gut einzuordnen sind. Ich habe deshalb die Tabelle um diese Angaben ergänzt -- siehe [1] -- doch Griot meint, das solle erst diskutiert werden.

Ich halte die Möglichkeit bl. +Jahreszahl für eine gute Lösung, bevor in einem Artikel gar keine Lebensdaten stehen. Geof (Diskussion) 15:01, 2. Apr. 2018 (CEST)

Das benutzt hier keiner. So gut wie keiner, ich jedenfalls habe das bl. schon lange nicht mehr gesehen. Das ziehe ich sowas wie in Anton Vogt (Bibliothekar) vor: (geb. vor 1504; gest. nach 1529). Meinetwegen auch mit Kreuzelchem (* vor 1504; † nach 1529) oder (vor 1504–nach 1529). Hat auch bisher keiner Einwände deswegen gemacht. Das bl. hat sich hier nicht durchgesetzt. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 17:11, 2. Apr. 2018 (CEST)
Ich hab das bl. schon ein paarmal gesehen, und es gefällt mir besser als das "vor/nach". Es charakterisiert die beste Schaffensperiode, die ja für Beziehungen zu Zeitgenossen das wichtigste ist. Als ich es unlängst verwendete, hätte ich bestenfalls das Jahrhundert angeben können. Für gewisse Fälle nützlich, schadet es jedenfalls nicht, es in die Hilfe zu schreiben -- die an dieser Stelle ohnehin recht unübersichtlich ist. Geof (Diskussion)
So ganz laienverständlich scheint bl. nach jener Diskussion nicht zu sein. Aber mit dem Zwang, in den Personendaten eine Aussage über ein Geburts- oder Todesdatum machen zu müssen, bin ich auch nicht vollkommen glücklich. --HHill (Diskussion) 22:18, 2. Apr. 2018 (CEST)
Wir haben hier über 500.000 Biografieartikel. Wenn das bl. im Eingangssatz mehr als 50 bis 100 mal vorkommt, dann freß ich einen Besen, quer, ungesalzen. 100 von 500.000 sind da 0,02% aller Biografieartikel. Laß es das Hundertfache sein, also 10.000 Artikel. Das wären dann immerhin 2%. Aber muss man wegen eher 0,02% als 2% gleich die Hilfeseite ändern? Bl. oder nicht ist hier kein echtes Problem. MfG --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 22:27, 2. Apr. 2018 (CEST)
Kein Besen! 6 Artikel bei zwei verschiedenen Personen und dann nochmal 28 Treffer. --Wurgl (Diskussion) 22:40, 2. Apr. 2018 (CEST)

Naja, ganz so selten ist es doch nicht. Allein schon die Links nach bl. machen etwa 250 aus, und kurzes Nachsehen zeigt, dass seine Verwendung -- und daher die Ergänzung in der Hilfe -- sinnvoll ist. Wem es nicht gefällt, muss ja nicht. Geof (Diskussion) 11:39, 5. Apr. 2018 (CEST)

Ich bin jetzt mal pingelig: es sind 203 im ANR + zwei Weiterleitungen. Die zwei WL linken auf 13 Artikel. Also ingesamt 216. Das sind bei 681.534 Biografien (habe nachgeschaut) 0,032%. Das macht eine Änderung immer noch nicht nötig. Der Besen hat gut geschmeckt. Nur beim Salz habe ich etwas geschummelt. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 11:56, 5. Apr. 2018 (CEST)
Du bist zu voreilig! Oder zu hungrig. Dieses verlinkt "bl." steht in Artikeln wie Raeren#Personen_aus_der_Gemeinde, das hat mit "Wenn das bl. im Eingangssatz" nix zu tun und auch nix mit Biographien. Es mag ja öfter vorkommen, aber eben nicht in Biographien. --Wurgl (Diskussion) 13:03, 5. Apr. 2018 (CEST)
Es steht 28x in Begriffsklärungen. 216 minus 28 sind immer noch 188 Artikel. Ich gucke mir die aber nicht alle durch, 50 im Eingangssatz von Biografien dürften da schon zusammenkommen, vielleicht sogar 100. Unfein ist da allerdings, wenn ich stichprobenartig auf solche Nicht-Artikel wie Franz Hilmar stoße... Ich guck lieber nicht weiter. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 13:21, 5. Apr. 2018 (CEST)
Wurgl verlinkt ja für unklare Daten hierher, ich habe aber nicht den Eindruck, daß man hier einer Lösung nahe kommt. Da die verfügbaren Informationen unterschiedlich sein können, wird sich das auch nicht standardisieren lassen. Mehr oder minder umfangreiche Anmerkungen können nötig sein: ein typisches Beispiel ist Tiziano Aspetti (in der Greylist), bis vor wenigen Minuten unbelegt, und mit dem üblen Geschwätz „in anderen Quellen“, ohne dafür Roß und Reiter zu nennen. Der Eintrag im Dizionario biografico degli Italiani wurde immerhin schon 1962 veröffentlicht, aber auch in den anderen Sprachversionen nicht zur Kenntnis genommen, nicht einmal in der italienischen, die aber immerhin umfangreich ist und mit etlichen Belegen aufwarten kann. Über WD will ich micht lieber nicht äußern (die Perversität eines gregorianischen Datums vor Einführung der Gregorianischen Kalenderreform habe ich gleich entfernt, auch die angebliche italienische Staatsangehörigkeit ist für diese Zeit ein Unding, bestenfalls kann man ihn als venezianischen Untertan bezeichnen, hier gibt es wenigstens die Kategorie:Historische Person (Italien)). Wenigstens erspart uns WD das falsche Sterbejahr 1607, das nur die Unfähigkeit vieler Autoren außerhalb der Wikipedia demonstriert, mit dem Calculus pisanus zurechtzukommen, der in Pisa immerhin bis 1750 in Gebrauch war. --Enzian44 (Diskussion) 23:29, 24. Apr. 2018 (CEST)

Für tot erklärt[Quelltext bearbeiten]

Hedwig Klein, gestorben nach dem 11. Juli 1942, für tot erklärt 1951 zum ? (Info @Nicola:). Wie soll man das in den PD unterbringen? --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:08, 24. Mai 2018 (CEST)

So wie’s derzeit ist, sieht’s doch ganz gut aus. ‑‑mupa280868 • Disk. • Tippsp. 00:11, 24. Mai 2018 (CEST)
Nein, per Yad Vashem starb sie vor Kriegsende, spätestens 1951 wurde sie eben für tot erklärt. So ist das Todesdatum unbefriedigend offen. --Informationswiedergutmachung (Diskussion) 00:14, 24. Mai 2018 (CEST)
Mir ist nicht bekannt, zu welchem Datum sie genau für tot erklärt wurde - ich habe dazu nix gefunden. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 07:00, 24. Mai 2018 (CEST)
Pardon, für den Fall das ich es überlesen haben sollte, woraus geht das “nach dem” 11. Juli 1942 hervor? Wenn nicht sicher bzw. auszuschließen ist, das sie am Tage der Ankunft unmittelbar ermordet wurde, wäre es dann nicht nach dem 10.? --WvB 07:16, 24. Mai 2018 (CEST)