Hill Climbing Automobile Manufacturing Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hill Climbing Automobile Manufacturing Company
Rechtsform Company
Gründung 1904
Auflösung 1905
Sitz San Francisco, Kalifornien, USA
Leitung Peter J. Scharbach
Branche Automobile

Hill Climber von 1905

Hill Climbing Automobile Manufacturing Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde Ende 1904 in San Francisco in Kalifornien gegründet. Es ging aus der Hill Climber Bicycle Manufacturing Company hervor. Peter J. Scharbach war Präsident, A. B. Cameron Vizepräsident, M. Markowitz Schatzmeister und T. J. Henderson Maschinist. Noch 1904 begann die Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Hill Climber. 1905 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das letzte Fahrzeug wurde an E. Holler aus San Francisco verkauft.[1] Er hatte 600 US-Dollar angezahlt. Quasi mit Fertigstellung dieses Fahrzeugs wurde das Unternehmen aufgelöst.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 704 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hill Climbing Automobile Manufacturing Company – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 704 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 143 (englisch).