Hinckle-O’Brien-Lewis Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hinckle-O’Brien-Lewis Company
Rechtsform Company
Gründung 1908 oder eher
Auflösung 1908 oder später
Sitz Chester, Pennsylvania, USA
Leitung John C. Hinckle
Branche Automobile

Hinckle-O’Brien-Lewis Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen hatte 1908 seinen Sitz in Chester in Pennsylvania. 1908 stellte es Taxis für die Pennsylvania Taximeter Cab Company aus Philadelphia in Pennsylvania her. Der Markenname lautete Pennsylvania. John C. Hinckle leitete beide Unternehmen. Insgesamt entstanden 30 Fahrzeuge.

Es ist nicht bekannt, wann das Unternehmen aufgelöst wurde.

Es gab keine Verbindung zur Pennsylvania Auto-Motor Company, die den gleichen Markennamen für ihre Personenkraftwagen verwendete.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Angaben von Hinckle waren die Taxis die größten, die in Philadelphia eingesetzt wurden. Sie boten Platz für einen Fahrer und fünf Fahrgäste.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1170 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1170 (englisch).