Hinges

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hinges
Wappen von Hinges
Hinges (Frankreich)
Hinges
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Béthune
Kanton Beuvry
Gemeindeverband Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane
Koordinaten 50° 34′ N, 2° 37′ OKoordinaten: 50° 34′ N, 2° 37′ O
Höhe 16–47 m
Fläche 8,31 km2
Einwohner 2.478 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 298 Einw./km2
Postleitzahl 62232
INSEE-Code
Website http://www.mairie-hinges.fr/

Rathaus von Hinges

Hinges ist eine französische Gemeinde mit 2478 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Hinges gehört zum Arrondissement Béthune und seit 2015 zum Kanton Beuvry (bis 2015: Kanton Béthune-Est). Die Gemeinde ist Mitglied des Gemeindeverbandes Béthune-Bruay, Artois-Lys Romane.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hinges liegt im Artois. Durch die Gemeinde verläuft der Canal d’Aire. Umgeben wird Hinges von den Nachbargemeinden Calonne-sur-la-Lys im Norden, Lestrem im Nordosten, Locon im Osten, Annezin im Süden und Südosten, Vendin-lès-Béthune im Süden und Südwesten, Gonnehem im Westen sowie Mont-Bernanchon im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Massaker von Le Paradis fand im April 1940 an der nordöstlichen Grenze der Gemeinde statt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
1.259 1.320 1.365 1.542 1.856 2.003 2.154 2.291

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Sainte-Marguerite, wieder errichtet nach dem Ersten Weltkrieg
  • zwei britische Militärfriedhöfe in Hinges und der Ortschaft Le Vertannoy
Kirche Sainte-Marguerite

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hinges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien