Hirakata

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hirakata-shi
枚方市
Hirakata
Geographische Lage in Japan
Hirakata (Japan)
Red pog.svg
Region: Kinki
Präfektur: Ōsaka
Koordinaten: 34° 49′ N, 135° 39′ O34.814311111111135.65061944444Koordinaten: 34° 48′ 52″ N, 135° 39′ 2″ O
Basisdaten
Fläche: 65,08 km²
Einwohner: 404.640
(1. Dezember 2014)
Bevölkerungsdichte: 6218 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 27210-8
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Hirakata
Baum: Weide
Blume: Garten-Chrysantheme, Kirschblüte
Vogel: Eisvogel
Rathaus
Adresse: Hirakata City Hall
2-1-20, Ōgaito-chō
Hirakata-shi
Ōsaka 573-8666
Webadresse: http://www.city.hirakata.osaka.jp
Lage Hirakatas in der Präfektur Ōsaka
Lage Hirakatas in der Präfektur

Hirakata (jap. 枚方市, -shi) ist eine Stadt in der Präfektur Ōsaka auf Honshū, der Hauptinsel von Japan. Die Stadt liegt am Fluss Yodo.

Geographie[Bearbeiten]

Hirakata liegt nordöstlich von Ōsaka und Sakai.

Geschichte[Bearbeiten]

Hirakata wurde am 1. August 1947 gegründet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Honden des Katano-jinja

In der Nähe liegt der 300 Meter hohe Berg Kunimi-yama. Weitere Sehenswürdigkeiten sind mehrere Parks, der Yamada-See und der Tempel Kudara-ji und der Shintō-Schrein Katano-jinja.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wirtschaftlich bedeutsam sind Metallindustrie, Maschinenbau und Textilherstellung. In früherer Zeit war die Stadt auch ein wichtiger Binnenhafen, der jedoch mit der Ausweitung des Schienennetzes an Bedeutung verlor.

Verkehr[Bearbeiten]

Hirakata ist an die Chūgoku-Autobahn, die Meishin-Autobahn und die Nationalstraßen 1, 168, 170 und 307 angeschlossen. Mit dem Zug kann man mit der Keihan Hauptlinie, der Keihan Katano-Linie und der JR Katamachi-Linie fahren.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Hirakata grenzt an Takatsuki, Neyagawa, Katano, Ikoma, Kyōtanabe und Yawata.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hirakata – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rathaus von Hirakata