Hischam al-Ichtiyar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hischam Bechtjar)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hischam al-Ichtiyar (weitere Transliteration in Hischam Ichtiyar; arabisch هشام الاختيار, DMG Hišām al-Iḫtiyār; * 1941; † 20. Juli 2012 Damaskus) war ein syrischer Militär. Zuletzt war er Nationaler Sicherheitsberater Syriens unter Präsident Baschar al-Assad.

Leben[Bearbeiten]

Hischam al-Ichtiyar war Mitglied der Baath-Partei und von 2001 bis 2005 Direktor des Nachrichtendienstes Idarat al-Amn al-Amm. Er gehörte zum inneren Machtzirkel um Präsident Assad und hatte den Rang eines Generalmajors.

Laut amtlichem Fernsehen starb Hischam al-Ichtiyar am 20. Juli 2012 an den Folgen eines Selbstmordanschlags gegen das Regierungskabinett vom 18. Juli, als er sich im Hauptquartier des Nationalen Sicherheitsamts aufhielt.[1][2] Dabei wurden auch der Verteidigungsminister Daud Radschha, Vizeverteidigungsminister Assef Schawkat und der Leiter der Krisenzelle zur Zerschlagung der Rebellion, General Hassan Turkmani, getötet.[3][4] Der Zustand des ebenfalls bei dem Anschlag verletzten Innenministers Mohammed Ibrahim al-Schaar ist ungeklärt (Stand 18. Juli 2012).[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Geheimdienstchef stirbt nach Anschlag. In: Deutsche Welle. 20. Juli 2012, abgerufen am 20. Juli 2012 (deutsch).
  2. Syrischer Sicherheitschef stirbt nach Anschlag. In: Hamburger Abendblatt. 20. Juli 2012, abgerufen am 20. Juli 2012 (deutsch).
  3. Syria conflict: 'Suicide bomb' kills defence minister. In: BBC News. 18. Juli 2012, abgerufen am 18. Juli 2012 (englisch).
  4. Drei Regimegrößen getötet. In: ORF. 19. Juli 2012, abgerufen am 19. Juli 2012 (deutsch).
  5. Markus Bickel: Mitten ins Herz. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 18. Juli 2012, abgerufen am 19. Juli 2012 (deutsch).