Hitachi (Ibaraki)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hitachi-shi
日立市
Hitachi
Geographische Lage in Japan
Hitachi (Ibaraki) (Japan)
Red pog.svg
Region: Kantō
Präfektur: Ibaraki
Koordinaten: 36° 36′ N, 140° 39′ OKoordinaten: 36° 35′ 57″ N, 140° 39′ 5″ O
Basisdaten
Fläche: 225,45 km²
Einwohner: 176.069
(1. Oktober 2019)
Bevölkerungsdichte: 781 Einwohner je km²
Gemeindeschlüssel: 08202-3
Symbole
Flagge/Wappen:
Flagge/Wappen von Hitachi
Baum: Japanische Zelkove
Blume: Kirschblüte
Vogel: Japanischer Kormoran
Fisch: Sakuradako
Rathaus
Adresse: Hitachi City Hall
1-1-1, Sukegawa-chō
Hitachi-shi
Ibaraki 317-8601
Webadresse: http://www.city.hitachi.ibaraki.jp
Lage Hitachis in der Präfektur Ibaraki
Lage Hitachis in der Präfektur

Hitachi (jap. 日立市, -shi) ist eine Stadt in Japan in der Präfektur Ibaraki.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hitachi liegt nördlich von Mito und südlich von Iwaki.

Die Naturkatastrophe des Tōhoku-Erdbebens am 11. März 2011 mit dem nachfolgenden Tsunami forderte in Hitachi 13 Tote. 436 Wohngebäude wurden völlig und 3.989 weitere teilweise zerstört.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1910 wurde hier das Unternehmen Hitachi gegründet. Die Firma residiert seit langem in Tokyo und ist im Gründungsort nicht mehr vertreten.

Hitachi erhielt am 1. September 1939 das Stadtrecht.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Angrenzende Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hitachi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 平成23年(2011年)東北地方太平洋沖地震(東日本大震災)について(第157報) (Memento vom 18. März 2018 auf WebCite) (PDF (Memento vom 18. März 2018 auf WebCite)), 総務省消防庁 (Fire and Disaster Management Agency), 157. Bericht, 7. März 2018.