Hobby Horsing

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jugendliche mit Steckenpferd beim Sprung über ein Hindernis
Hobby Horse
Hobby Horse mit Englischer Trense

Hobby Horsing (von englisch hobby horse ursprünglich „Steckenpferd“, kurz auch englisch hobby)[1][2] ist eine Sportart mit Gymnastikelementen, bei der Bewegungsabläufe ähnlich derer beim Springreiten oder Dressur teilweise in Parcours nachgestellt werden, ohne dass echte Pferde zum Einsatz kommen. Stattdessen benutzen die Teilnehmer überwiegend selbst gefertigte Steckenpferde.

In Finnland, dem Ursprungsland des Sportes, wird neben regionalen Wettkämpfen auch eine jährliche nationale Meisterschaft ausgetragen. Großer Beliebtheit erfreut sich dieser Sport, der den Fun- und Trendsportarten zugeordnet werden kann, insbesondere bei Mädchen und jungen Frauen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren[3] und gewinnt über die anderen skandinavischen Länder hinaus auch in weiteren Teilen Europas an Popularität.

Während die Sportart von „echten Reitern“ möglicherweise eher als kindischer Zeitvertreib wahrgenommen wird, bewertet Fred Sundwall, Generalsekretär des finnischen Reiterverbandes, diese positiv: „Wir finden es einfach wunderbar, dass Hobby Horsing ein Phänomen und so populär geworden ist.“ „Es gibt den Kindern und Teenagern, die keine Pferde haben, die Chance, mit ihnen auch außerhalb von Ställen und Reitschulen zu interagieren.“[4][5]

Hobby Horse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Hobby Horses werden von Hand genäht. Sie werden meist aus zwei Kopfhälften, die an der unteren Seite eine Öffnung besitzen, und einem Streifen in der Mitte gefertigt und mit Füllwatte gefüllt. Der Stock hat meist ab der Öffnung eine Länge von rund 15 cm. Viele Hobby Horser gestalten ihre Hobby Horses in Anlehnung an den Reitsport noch mit Elementen wie Trensen, Vorderzeug, Halfter, Stricke und Fliegenohren.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hobby horses – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hobbyhorse. In: Merriam-Webster Online Dictionary. Abgerufen am 23. Mai 2017 (englisch).
  2. Hobbyhorse. In: leo.org Online-Wörterbuch Englisch-Deutsch. Abgerufen am 23. Mai 2017.
  3. Neue Sportart aus Finnland: Was ist „Hobby Horsing“? Neue Osnabrücker Zeitung
  4. Stuttgarter Zeitung: Hobby Horsing – dieser schräge Trend kommt aus Finnland, abgerufen am 23. Mai 2017
  5. Big FM: “Hobby Horsing” ist der wohl verrückteste Sport der Welt, abgerufen am 23. Mai 2017
  6. CNN: Hobbyhorsing: Inside the world of Finland's equestrian craze, abgerufen am 29. Juni 2017 (englisch)