Hoboken (Antwerpen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hoboken in Antwerpen
Schloss Sorghvliedt
Kirche: die Sint-Jozefkerk
Werft: Smulders Projects

Hoboken ist ein an der Schelde gelegener Stadtteil im Süden von Antwerpen. Es war bis 1983 eine selbstständige Gemeinde und im 16. Jahrhundert auch Namensgeber einer Siedlungsgründung am Hudson durch die Niederländer gegenüber dem heutigen New York.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoboken ist 1067 ha groß und zählt 39.493 Einwohner (Stand: 2019).

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

19. Jahrhundert
Jahr 1806 1816 1830 1846 1856 1866 1876 1880 1890
Einwohner 1550 2065 2298 2633 2631 2680 3410 4147 6987
20. Jahrhundert
Jahr 1900 1910 1920 1930 1947 1961 1970 1980 1982
Einwohner 10.202 16.882 21.006 32.700 31.725 30.557 33.693 34.640 34.562
21. Jahrhundert
Jahr 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2019
Einwohner 34.542 34.862 35.170 35.550 36.244 37.283 37.464 37.945 37.805 38.157 38.595 39.493

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Alice Toen (* 1924), Schauspielerin und Kinderbuchautorin
  • Louis De Vos (1929–1964), belgisch-kanadischer Radsportler

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]