Hochschule der Wirtschaft für Management

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BW
HdWM Logo
Hochschule der Wirtschaft für Management
Gründung 2011
Trägerschaft privat
Ort Mannheim
Bundesland Baden-Württemberg
Land Deutschland
Studenten 379 Stand: WS 2014/15[1]
Website www.hdwm.de

Die Hochschule der Wirtschaft für Management (HdWM) mit Sitz in Mannheim ist eine private Hochschule mit staatlicher Anerkennung, die am 4. April 2011 den Studienbetrieb aufnahm.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teil des Konzeptes der Hochschule ist die aktive Einbeziehung von Unternehmen in Lehre und Forschung sowie in die fachliche und finanzielle Förderung der Studierenden. Hochschuleigene Vertriebsaktivitäten werben Partnerunternehmen ein, die durch die Hochschulleitung verantwortet und inhaltlich getragen werden. Es findet eine Einbindung der Forschung statt durch das Mannheimer Heinrich-Vetter-Forschungsinstitut e.V. für Arbeit und Bildung in der Metropolregion Rhein-Neckar (HVFI), sowie die Mannheimer Forschungsgesellschaft für Arbeit und Bildung mbH (MAFAB). Die institutionelle Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat erfolgte am 8. Juli 2011[2].

Campus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HdWM ist auf dem neuen Bildungscampus des ehemaligen Areals der Joseph Vögele AG in Mannheim angesiedelt. Auf 2400 Quadratmetern verfügt sie über eine Aula als Veranstaltungs- und Vorlesungsraum, Vorlesungsräume mit modernster Technik, eine Bibliothek mit Zeitschriftenmagazin sowie eine Mensa. Im Neubau des Goethe-Instituts direkt neben der HdWM verfügt sie über drei weitere Vorlesungsräume, Mediothek und ein Aufenthaltsraum für Studierende.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HdWM bietet acht Studiengänge an. Fünf Studiengänge führen zum B.A./B.Sc. in Betriebswirtschaft mit Schwerpunkten Beratung und VertriebsmanagementIT Management, Management und UnternehmensführungManagement in International Business sowie Psychologie und Management. Der M.A. Business Management kann mit den Spezialisierungen International Sales Management, HR Management und IT Management erworben werden. Alle Studiengänge sind von der FIBAA akkreditiert.  [3][4][5]

Der Studienverlauf der Bachelor-Studiengänge teilt sich auf in eine Kennenlernphase (Semester 1–3), in der Grundlagen, Vertiefung und Umsetzung des Stoffes gelehrt und gelernt werden, und eine Bindungsphase (Semester 4–6), die aus dem Praxissemester und der Bachelor-Arbeit besteht. Der Master-Studiengang ist auf eine Dauer von drei bis vier Semestern angelegt. Die ersten beiden Semester bestehen aus zwei Tagen Präsenzunterricht und drei Tagen, die für Praxiserfahrung in Partnerunternehmen genutzt werden können. Im dritten Semester wird die Master-Thesis geschrieben. Optional kann nach den ersten beiden Semestern ein Auslandssemester absolviert werden. Die Master-Thesis verschiebt sich in diesem Fall auf das vierte Semester.

Weiterbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Business School der HdWM bietet für die berufsbegleitende Weiterbildung unterschiedliche Formen von Zertifikaten an. Das reicht beispielsweise vom speziell für Jobcenter-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter entwickelten, akkreditierten Zertifikat „Integrationsmanagement im System Arbeit“, über das zur Qualifizierung für den Aufstieg vom gehobenen in den allgemeinen höheren Dienst kreierte Zertifikat „Führung und Management in der Kommunalen Verwaltung“ und Kompaktzertifikaten zur Wissensvermittlung in erfolgsrelevanten Bereichen, wie Sales Management und IT Management bis hin zu Inhouse-Zertifikaten, die ganz auf die Bedürfnisse von Unternehmen und Non-Profit-Organisationen abgestimmt sind. 

Forschung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forschungsschwerpunkte sollen unternehmens- und arbeitsmarktnahe Themen sein, die sich auch an den Erfordernissen des Arbeitsmarktes in der Metropolregion Rhein-Neckar orientieren. Fast alle Bachelor-Studiengänge bieten im 3. Semester ein spezielles Forschungsmodul an.

Das Mannheimer Heinrich-Vetter-Forschungsinstitut e.V. für Arbeit und Bildung in der Metropolregion Rhein-Neckar (HVFI), die Mannheimer Forschungsgesellschaft für Arbeit und Bildung (MAFAB), haben ihren Sitz an der HdWM.

Förderer und Partner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trägerin der Hochschule ist die Hochschule der Wirtschaft für Management gGmbH. Deren Gesellschaftsanteile liegen zu 75 Prozent beim Internationalen Bund (IB), Freier Träger der Jugend-, Sozial- und Bildungsarbeit e.V., mit Sitz in Frankfurt am Main. Zu 10 Prozent ist die Unternehmensgruppe Kiry beteiligt. Die restlichen Gesellschaftsanteile verteilen sich auf das Heinrich-Vetter-Forschungsinstitut für Arbeit und Bildung in der Metropolregion Rhein-Neckar e.V. (HVFI), die Mannheimer Forschungsgesellschaft für Arbeit und Bildung mbH (MAFAB) sowie das Deutsch-Türkische Institut für Arbeit und Bildung e.V.

Derzeit wird die HdWM von über 50 Partnerunternehmen unterstützt. Kooperationsvereinbarungen gibt es mit dem Goethe-Institut Mannheim-Heidelberg, der Université International de Tunis (UIT), der Yeditepe und der Okan Universität Istanbul sowie dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistische Berichte Baden-Württemberg, Statistisches Landesamt Baden-Württemberg, Artikel-Nr. 3234 15001 B III 1 - j/15, Unterricht und Bildung vom 1. September 2015 (PDF)
  2. Akkreditierungsbericht des Wissenschaftsrates
  3. Akkreditierungsbericht Beratung und Vertriebsmanagement (PDF-Datei; 117 kB)
  4. Akkreditierungsbericht Management in International Business (PDF-Datei; 107 kB)
  5. Akkreditierungsbericht Management und Unternehmensführung (PDF-Datei; 117 kB)

Koordinaten: 49° 28′ 9″ N, 8° 29′ 4″ O