Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden
Logo
Motto praktisch mehr erreichen[1]
Gründung 16. Juli 1992
Trägerschaft staatlich
Ort Dresden
Bundesland Sachsen
Land Deutschland
Rektor Roland Stenzel
Studierende 4857 (2017)
Mitarbeiter 868[2] (2017)
davon Professoren 167[2] (2017)
Netzwerke HAWtech
Website www.htw-dresden.de

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden – Hochschule für angewandte Wissenschaften (kurz HTW Dresden) ist eine Fachhochschule und neben der Technischen Universität die zweitgrößte Hochschule der Stadt Dresden (Sachsen). Sie bietet 36 Studiengänge aus den fünf Bereichen (Technik, Design, Wirtschaft, Umwelt) und acht Fakultäten (Bauingenieurwesen/Architektur, Elektrotechnik. Geoinformation, Design, Informatik/Mathematik, Landbau/Umwelt/Chemie, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften).[3]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentralgebäude, vom Friedrich-List-Platz aus betrachtet
Zentralgebäude bei Tag
Lehrgebäude Campus Pillnitz von Pillnitzer Straße aus
Zentralgebäude (Mitte) und Seminargebäude (rechts)
Hörsaalgebäude Campus Pillnitz
Eingang zur Bibliothek der HTW Dresden

Die HTW Dresden wurde am 16. Juli 1992 auf der Grundlage der Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" gegründet und zunächst in 6 Fachbereiche mit insgesamt 15 Studiengängen gegliedert.[4] Im darauf folgenden Jahr wurde die Hochschule um den Fachbereich Landbau/Landespflege (heute: Landbau/Umwelt/Chemie) sowie den Fachbereich Design ergänzt. Letztere erhielt im Rahmen der Implementierung neuer Studienangebote im Jahr 2018 eine Umbenennung in Fakultät Design. Im selben Jahr wurde das Sprachenzentrum und der Bereich Hochschulsport aufgebaut sowie die Hochschulbibliothek eröffnet.

Als Gründungsmitglied ist die HTW Dresden seit 2009 eine der fünf Hochschulen im bundesweiten Zusammenschluss HochschulAllianz für Angewandte Wissenschaften (HAWtech). Gemeinsam mit der TU Dresden und weiteren außeruniversitären Forschungseinrichtungen in Dresden ist die HTW Dresden (assoziiertes) Mitglied im Wissenschaftsverbund DRESDEN-concept.[5]

2011 wurde der Slogan „Praktisch mehr erreichen“ zum Motto der HTW Dresden ausgelobt sowie der Förderverein HTW Dresden e. V. gegründet.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HTW Dresden besitzt derzeit zwei Hauptstandorte: den Campus Friedrich-List-Platz nahe dem Hauptbahnhof Dresdens sowie den Campus Pillnitz im gleichnamigen Dresdner Stadtteil, an dem sich Teile der Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie befinden. An beiden Standorten ist jeweils eine Bibliothek vor Ort.

2019 bis 2023 soll ein neues Lehr- und Laborgebäude für 45 Millionen Euro neben dem Campus errichtet werden.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Organisation der HTW Dresden besteht aus Fakultäten, zentralen Einrichtungen sowie gewählten Gremien.

Rektorat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Rektorat der HTW Dresden repräsentiert die Hochschule nach außen und ist für die Leitung der wissenschaftlichen Arbeit verantwortlich. Aktuell (Stand: April 2017) amtieren Roland Stenzel als Rektor, Knut Schmidtke als Prorektor für Forschung und Entwicklung, Ralph Sonntag als Prorektor für Lehre und Studium sowie Monika Niehues als Kanzlerin.

Der Rektor leitet die Hochschule, vollzieht die Beschlüsse der zentralen Organe nach § 80 SächsHSFG und wahrt die Ordnung in der Hochschule. Bisher amtierten die folgenden Rektoren an der HTW Dresden:

  • Wolfgang Braun (Gründungsrektor 1992–1996)
  • Günther Otto (1996–2003)
  • Hannes Neumann (2003–2010)
  • Roland Stenzel (seit 2010)

Die Hochschulverwaltung der HTW Dresden, welche von der Kanzlerin geleitet wird, besteht aus insgesamt fünf Dezernaten:

  • Dezernat Studienangelegenheiten
  • Dezernat Haushalt und Controlling
  • Dezernat Personalangelegenheiten
  • Dezernat Technik
  • Dezernat Organisation und Dokumentation

Zentrale Services[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bibliothek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschulbibliothek der HTW Dresden dient als wissenschaftliche Bibliothek in erster Linie dem Studium, der Lehre und der Forschung an der HTW Dresden. Sie steht jedoch auch allen sächsischen Bürgern für die berufliche und allgemeine Fortbildung zur Verfügung. Neben der Zentralbibliothek auf dem Campus Friedrich-List-Platz, existiert eine Zweigbibliothek in Dresden-Pillnitz für die Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie. Das Medienangebot ist vor allem durch die Fachgebiete geprägt, die an der HTW Dresden gelehrt werden.

Rechenzentrum

Als eine zentrale Einrichtung der HTW Dresden ist das Hochschulrechenzentrum verantwortlich für die IT-Kommunikationsinfrastruktur der Hochschule und betreibt die zentralen Server und Dienste. Das Rechenzentrum bietet als Dienstleister den Fakultäten und Einrichtungen der HTW Dresden auch weitere Serviceleistungen, bspw. die Unterstützung bei der Beschaffung von DV-Systemen, an.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Hochschulsport der HTW Dresden bietet ein Angebot unter dem Motto „Gemeinsam studieren – gemeinsam Sport treiben“. In den Sportarten Gymnastik, Fitness, Ball-, Kraft-, Kampf-, Rad-, Wasser- und Funsport werden verschiedene Kurse für Studierende angeboten.

Career Service

Der Career Service bietet den Studierenden weiterführende Angebote in den sogenannten Schlüsselqualifikationen, Beratung & Coaching in Umbruchsituationen und innerhalb des Bewerbungsprozesses sowie unterschiedliche Formate für die Suche nach Praktika, Abschlussarbeiten und Einstiegspositionen an.

Zentrum für fachübergreifende Bildung (ZfB)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mitarbeiter kümmern sich um die fachübergreifende Bildung der HTW-Studierenden, um deren Arbeitsmarktfähigkeit nachhaltig zu sichern. Das geschieht, indem Studierende in Angeboten des Lehrgebiets Schlüsselqualifikationen und über das Sprachenzentrum geschult werden. Das Zentrum ist der Fakultät Wirtschaftswissenschaften zugeordnet.

Fakultäten und Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bachelorstudiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Elektrotechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elektrotechnik und Informationstechnik (B. Eng.)
  • Electrical Engineering/Elektrotechnik (B. Eng.)

Fakultät Geoinformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Design: Produkt und Kommunikation (B. A.)

Fakultät Informatik/Mathematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Wirtschaftswissenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Masterstudiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Bauingenieurwesen/Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Elektrotechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Geoinformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Informatik/Mathematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Wirtschaftswissenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diplomstudiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Bauingenieurwesen/Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Elektrotechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Geoinformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Informatik/Mathematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fakultät Maschinenbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forschung und Institute[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden 4 Profillinien bilden die Forschungsbereiche der HTW Dresden ab:

Mobilsysteme und Mechatronik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Innovative Antriebstechnik
  • Fahrzeug- und Landtechnik
  • Konstruktion und Fertigungstechnologien
  • Angewandte Robotik
  • Funktionstechnologien
  • Modellierung und Simulation

Nachhaltige Lebensgrundlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gebäude-, Stadt- und Landschaftsgestaltung, Umweltmonitoring
  • Regenerative Energien
  • Geotechnik, Wasserwirtschaft, Verkehr
  • Bau- und Werkstofftechnologien
  • Chemische und biochemische Technik
  • Gartenbau und Agrarwirtschaft

Informationssysteme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Medientechnologie
  • Produktgestaltung
  • Geoinformationssysteme
  • Web-basierte Systeme
  • Modellbasierte Softwareentwicklung
  • Audio- und Videosysteme

Unternehmensführung und Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Existenzgründungen aus Hochschulen
  • Führung mittelständischer Unternehmen
  • Kompetenzmanagement und Coaching für Unternehmensnachfolge

Darüber hinaus existieren verschiedene Forschungsinstitute an der HTW Dresden:

Zentrum für angewandte Forschung und Technologie (ZAFT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Zentrum für angewandte Forschung und Technologie e. V. (ZAFT) unterstützt in enger Kooperation mit der HTW Dresden die Forschungsaktivitäten, vor allem bei interdisziplinären und fakultätsübergreifenden Projekten. Es wurde am 1. Februar 1998 gegründet, um Forschung und Entwicklung zu fördern sowie Studierende und Partner aus Forschung und Industrie einzubinden.

Forschungsinstitut Intelligente Interaktive Technische Systeme (FIITS)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Forschungsinstitut Intelligente Interaktive Technische Systeme (FIITS) ist eine wissenschaftliche Einrichtung an der Fakultät Informatik/Mathematik. Die Qualifizierung wissenschaftlichen Nachwuchses im Rahmen von Forschungs- und Promotionsprojekten ist dabei ein zentrales Anliegen. Ebenso sichert das Forschungsinstitut eine nachhaltige Forschungsinfrastruktur an der Fakultät.

Zentrum für Mittelstand (ZfM)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Zentrum für Mittelstand (ZfM) ist ein Zusammenschluss von Professoren und Wissenschaftlern der Fakultät Wirtschaftswissenschaften sowie externen Spezialisten zur Unterstützung der Leistungsfähigkeit mittelständischer Unternehmen in Sachsen. Durch eine eigene Professur für das Management mittelständischer Unternehmen, einem Mentorenprogramm für Studierende sowie einen jährlichen Mittelstandstag wird die Mittelstandsorientierung der HTW Dresden zusätzlich unterstrichen.

Gründungsschmiede - Partner der Gründungsinitiative dresden | exists[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HTW Dresden bietet mit der Gründungsschmiede als Partner der Gründungsinitiative dresden | exists umfassende Services im Bereich Existenzgründung. Neben verschiedenen Qualifikationsmaßnahmen werden Gründungsinteressierte und junge Gründer durch Beratung, Coaching sowie die Zurverfügungstellung von Infrastruktur und Büros unterstützt.

Studierendenschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Logo des StuRa HTW Dresden

Die Studierendenschaft ist eine Teilkörperschaft mit dem Recht der Selbstverwaltung. Ihr zentrales Organ ist der StuRa (Studentinnen- und Studentenrat) als zentrale Anlaufstelle[6] für alle studentischen Belange. Die Studierendenschaft ist ein Mitglied des fzs, bei dem sie durch einen StuRa-Vertreter des bei einem sogenannten Ausschuss der Student*innenschaften, dem höchsten beschlussfassenden Organ zwischen den Mitgliederversammlungen, mitwirkt.[7]

Internationales[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerhochschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die HTW Dresden kooperiert weltweit mit ca. 145 Hochschulen im Rahmen von Hochschulvereinbarungen bzw. im Rahmen des EU-Programms Erasmus+. Diese vielfältigen Kontakte bilden die Grundlage für die wissenschaftliche Zusammenarbeit in Lehre und Forschung sowie für den Austausch von Studierenden und Hochschullehrern.

Doppelabschlussprogramm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doppelabschlussprogramme ermöglichen es den Studierenden, einen Abschluss an der HTW Dresden und an der entsprechenden Partnerhochschule gleichzeitig ohne Verlängerung der festgelegten Studienzeit zu erwerben. So kann das Studium durch integrierte Lehrangebote aufgewertet und andere sprachliche, kulturelle und universitäre Umgebungen kennen gelernt werden. Als Abschluss wird an der HTW Dresden Diplom, Bachelor oder Master erworben sowie der gleichwertige Abschluss der entsprechenden Heimathochschule.

Faranto e.V.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Faranto e.V. ist eine Studenteninitiative für interkulturelle Verständigung an der HTW-Dresden. Sie fördert u. a. den internationalen Austausch, betreut Gaststudenten an der HTW und stellt Informationen für Auslandsaufenthalte bereit.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traditionell führt die HTW Dresden am zweiten Donnerstag im Januar sowie an einem Sonnabend im April jeweils einen Informationstag zur Studienorientierung durch.

Einer der Höhepunkte des Jahres ist die Lange Nacht der Wissenschaften, die allen Interessierten einen Einblick in die wissenschaftliche Landschaft gewährt.

Wie auch an vielen anderen Hochschulen, findet an der HTW Dresden jährlich ein Dies Academicus statt.

Außerdem findet einmal im Jahr ein Tag der Forschung statt, welcher 2010 erstmals veranstaltet wurde.

Darüber hinaus führt der StuRa der HTW Dresden zu Beginn des Studienjahres eine Einführungsveranstaltung für alle neuen Studierenden durch. Die Veranstaltung soll den Studieneinstieg erleichtern, aber auch das Kennenlernen von anderen Erstsemestern bzw. bereits aktiv Studierenden ermöglichen.

Auch an den einzelnen Fakultäten finden für den Fachbereich spezifische, regelmäßige Veranstaltungen statt:

Fakultät Bauingenieurwesen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Fakultät Bauingenieurwesen findet seit 2007 jährlich der sächsische Radontag statt, bei dem Themen des radonsicheren Bauens und Sanierens diskutiert werden.

Fakultät Elektrotechnik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fakultät Elektrotechnik bietet regelmäßig wissenschaftliche Seminare an, um die Kommunikation zwischen Studenten, Wissenschaftlern und Experten aus der Industrie anzuregen.

Fakultät Geoinformation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fakultät Geoinformation veranstaltet gemeinsam mit dem DVW Sachsen eine Wintervortragsreihe, bei der geoinformatische Themen diskutiert werden.

Fakultät Design[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Fakultät Design findet jeweils zum Ende jedes Semesters eine öffentliche Präsentation der Semesterarbeiten mit anschließender zweitägiger Ausstellung statt.

Fakultät Informatik/Mathematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einmal im Monat bietet die Fakultät Informatik/Mathematik einen Datenbankstammtisch an.

Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fakultät Landbau/Umwelt/Chemie bildet mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, dem Julius-Kühn-Institut und dem Staatsbetrieb "Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen" das Grüne Forum Pillnitz. In diesem Rahmen finden gemeinsame Präsentationen von Forschungsergebnissen, Ausbildung und Lehre sowie gemeinsame Veranstaltungen statt.

Fakultät Maschinenbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Fakultät Maschinenbau veranstaltet seit 2011 jährlich den Dresdner Nutzfahrzeugtag, um Studierende und andere Interessenten für die Nutzfahrzeugtechnik zu begeistern, die als Teil des Studiengangs Fahrzeugtechnik angeboten wird.

Fakultät Wirtschaftswissenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften jährlich im April stattfindende Mittelstandstag behandelt aktuelle betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Rahmen einer praktisch ausgerichteten Fachkonferenz. Unternehmensvertreter, Leiter und Mitarbeiter von Verbänden sowie Hochschullehrer präsentieren und diskutieren aktuelle Informationen zu ausgewählten Mittelstandsthemen.

Preise/Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bundesweit beste Fachhochschule für Existenzgründungen (Jan. 2009)
  • Auszeichnung als ÖKOPROFIT®-Betrieb (17. Juni 2013)
  • Auszeichnung mit dem Zertifikat zum "audit familiengerechte hochschule" (17. Juni 2014)
  • HTW Dresden erhält als erste sächsische Hochschule für angewandte Wissenschaften das Siegel der Systemakkreditierung (22. Dezember 2016)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. htw-dresden.de
  2. a b statistik.sachsen.de
  3. HTW Dresden - Hochschule für Technik und Wirtschaft. Abgerufen am 14. Juni 2018.
  4. HTW Dresden - Hochschule für Technik und Wirtschaft. Abgerufen am 14. Juni 2018.
  5. a b Partner von DRESDEN-concept. Abgerufen am 15. Februar 2019.
  6. stura.htw-dresden.de
  7. Ausschuss der Student*innenschaften. (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive)

Koordinaten: 51° 2′ 15″ N, 13° 44′ 6,8″ O