Hochstraß (Kempten)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hochstraß
Koordinaten: 47° 44′ 45″ N, 10° 21′ 31″ O
Höhe: 730 m ü. NN
Einwohner: 15 (25. Mai 1987)
Eingemeindung: 1972
Postleitzahl: 87437
Vorwahl: 0831

Hochstraß ist ein Weiler und Ortsteil der kreisfreien Stadt Kempten (Allgäu).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor 1640 gibt es keinen Nachweis über einen Ort mit der Bezeichnung Hochstraß im Raum Kempten. Womöglich gehörte die Hofgruppe zu Leupolz oder hieß anders. 1640 wurden ein „Georg Strasser“ und ein „Georg Hörmann zum Strassers“ genannt. 1818 wurde Hochstraß noch „Auf der hohen Straße“ bezeichnet. Dies ist als Hinweis auf die ehemalige Römerstraße von Leupolz nach Stielings zu deuten. Der Straßenzug wurde noch im Mittelalter benutzt.

1819 lebten in „Hohenstraß“ elf Bewohner in zwei Höfen, die zur Hauptmannschaft Lenzfried gehörten. 1882 wurde ein dritter Hof errichtet.

Am 1. August 1954 hatte Hochstraß 15 Einwohner. 1972 wurde es als Ortsteil der Ruralgemeinde Sankt Mang nach Kempten eingemeindet.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Uhlig: Sankt Mang. Geschichte einer Allgäuer Gemeinde. Verlag des Heimatpflegers von Schwaben, Kempten (Allgäu) 1955, S. 386.