Hochzeitsplaner (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hochzeitsplaner
Beschreibung Publikumszeitschrift rund um Hochzeiten
Sprache deutsch
Verlag AVR Agentur für Werbung und Produktion GmbH, München (DeutschlandDeutschland Deutschland)
Erscheinungsweise vierteljährlich
Chefredakteurin Maria Levetzow
Geschäftsführer Thomas Klocke
Weblink hochzeitsplaner.de

Das Magazin Hochzeitsplaner ist, so die Selbstbeschreibung, ein „glamouröses Magazin im Shopping-Format“, welches eine Braut „Schritt für Schritt auf dem Weg zur Traumhochzeit“ begleiten möchte.[1]

Inhalt und Schwerpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inhaltlich werden alle Themen behandelt, die es nach Ansicht der Redaktion für die Hochzeitsplanung braucht. Dazu gehören Planerseiten und Checklisten ebenso wie Berichte über Brautkleider und passende Accessoires sowie Ziele für Flitterwochen, Ideen für den Hochzeitstisch oder Einkaufsadressen.[2]

Erscheinungsweise und Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift erscheint vierteljährlich und wird in einer Auflage von 45.000 Exemplaren in Deutschland, Österreich und Luxemburg sowie den deutschsprachigen Regionen Italiens und der Schweiz vertrieben.[2] Sie ist IVW-gemeldet, für die Abschlussquartale 2015 und 2016 liegen aufgrund eines Relaunchs bzw. einer nicht eingetroffenen Auflagenmeldung keine Zahlen vor.[3]


Entwicklung der verbreiteten Auflage[4]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Magazine – Hochzeotsplaner. In: avr-werbeagentur.de. Abgerufen am 19. Februar 2017.
  2. a b AVR: Mediadaten 2017 – Preisliste Nr. 20, gültig ab 01.10.2016 (PDF-Datei), abgerufen am 19. Februar 2017.
  3. Hochzeitsplaner. In: ivw.eu. Abgerufen am 19. Februar 2017.
  4. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.eu)