Hofbräuhaus Las Vegas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hofbräuhaus Las Vegas

Das Hofbräuhaus in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada ist ein Nachbau des Hofbräuhauses in München. Selbst das Logo des Originals wurde übernommen. Der Nachbau kostete über 12 Millionen Dollar. Beim Bau wurde sehr auf Authentizität geachtet, so wurden sogar 75.000 Dachziegel extra aus Deutschland geliefert. So ist das Hofbräuhaus Las Vegas nach eigenen Angaben die einzige glaubhafte Nachbildung des Münchner Hofbräuhauses in der Welt.[1]

Es bietet Platz für 380 Gäste im Innenbereich und 480 Plätze im Biergarten. Es wurde am 31. Januar 2004 von Siegfried & Roy eröffnet.

Im selben Jahr hatte das Hofbräuhaus 290.000 Gäste, die 8,15 Millionen US-Dollar umsetzten. Die Gesamtfläche des Hofbräuhauses beträgt 22.000 m².

Der Biergarten ist überdacht und befindet sich unter einer bemalten Decke mit einer Höhe von 16 Metern.[2]

Weiterhin bietet das Hofbräuhaus einen Souvenirladen, der typisch deutsche Andenken, wie zum Beispiel Bierkrüge oder Kuckucksuhren, zum Verkauf anbietet.

Deutsches Bier wird für die Gäste speziell importiert, und auch andere typische bayerische Speisen wie Leberkäse oder Nürnberger Rostbratwurst sind auf der Speisekarte enthalten. Die US-Importgesetze verbieten den Import der Weißwurst, daher wird sie selbst produziert.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

weitere Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.hofbrauhauslasvegas.com
  2. http://www.prnewswire.co.uk/cgi/news/release?id=127834
  3. US-Hofbräuhaus: One Prosit der Gemütlichkeit - merkur-online.de. 31. August 2012, abgerufen am 7. März 2013.

Koordinaten: 36° 6′ 28″ N, 115° 9′ 7″ W