Hoftoren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hoftoren
Hoftoren
Basisdaten
Ort: Den Haag
Bauzeit: 2001–2003
Architekt: Kohn Pedersen Fox
Nutzung/Rechtliches
Nutzung: Bürogebäude
Bauherr: Heijmans
Technische Daten
Höhe: 142 m
Etagen: 29
Höhenvergleich
Den Haag: 1. (Liste)
Niederlande: 4. (Liste)
Europa: 70. (Liste)
Anschrift
Stadt: Den Haag
Land: Niederlande

Der Hoftoren ist ein Hochhaus in Den Haag. Das vom Architektenbüro Kohn Pedersen Fox konzipierte Gebäude stammt aus dem Jahr 2003. Es ist mit 142 Metern das höchste Gebäude in Den Haag. Durch seine ungewöhnlich Form hat es den Beinamen "de Vulpen" (auf deutsch: Der Füller). Das Gebäude beherbergt das Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft.

Ursprünglich sollte die Höhe 170 Meter betragen, jedoch wurde der zusätzliche Mast nicht realisiert. Am 9. November 2007 gab ein Sprecher der Feuerwehr bekannt, dass bei Windstärke 9 und höher von dem Gebäude Gefahr ausgehen kann. Im selben Jahr und im Jahr darauf wurde die Gegend um den Hauptturm mehrmals abgesperrt, weil Aluminiumplatten des Turms sich lösen könnten und herunter zu fallen drohten.[1][2] Untersuchungen bestätigen, dass es sich um ein strukturelles Problem handelt, dass bei sehr starkem Wind auftreten kann.[3] Zudem klagen Anwohner über ein lautes Pfeifgeräusch bei starken Luftbewegungen, was vermutlich durch die Öffnungen im oberen, aus ästhetischen Gründen aufgesetzten, Teil des Hochhauses verursacht wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gebiet rund um das Haager Hoftoren wird abgesperrt. In: de Volkskrant. 11. November 2007, abgerufen am 5. September 2017. (niederländisch)
  2. Den Haag CS weer afgezet door storm. In: Trouw. 12. Dezember 2017, abgerufen am 5. September 2017.
  3. Snel oplossing nodig problemen Hoftoren. In: NRC Handelsblad. 12. November 2007, abgerufen am 5. September 2017.

Koordinaten: 52° 4′ 50″ N, 4° 19′ 18″ O