Hohberghorn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hohberghorn
Nadelhorn, Stecknadelhorn und Hohberghorn (Nadelgrat) vom Ulrichshorn aus gesehen

Nadelhorn, Stecknadelhorn und Hohberghorn (Nadelgrat) vom Ulrichshorn aus gesehen

Höhe 4219 m ü. M.
Lage Kanton Wallis, Schweiz
Gebirge Mischabelgruppe, Walliser Alpen
Dominanz 0,4 km → Stecknadelhorn
Schartenhöhe 75 m ↓ Hohbergjoch
Koordinaten 632104 / 106862Koordinaten: 46° 6′ 45″ N, 7° 51′ 14″ O; CH1903: 632104 / 106862
Hohberghorn (Kanton Wallis)
Hohberghorn
Erstbesteigung August 1869 durch R. B. Heathcote mit den Führern Franz Biner, Peter Perren und Peter Taugwalder
pd2

Das Hohberghorn (auch Hobärghorn[1]) ist ein 4219 m hoher, weitgehend überfirnter Gipfel in der Mischabelgruppe in den Walliser Alpen.

Die Erstbesteigung fand im August 1869 durch R. B. Heathcote mit den Führern Franz Biner, Peter Perren und Peter Taugwalder statt.

Das Hohberghorn wird hauptsächlich im Zuge der Überschreitung des Nadelgrats betreten.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hohberghorn auf hikr.org. Abgerufen am 6. November 2013

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Helmut Dumler, Willi P. Burkhardt: Viertausender der Alpen. 12., aktualisierte Auflage. Bergverlag Rother, München 2001, ISBN 3-7633-7427-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hohberghorn bei 4000er – Die Viertausender der Alpen