Hoklo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hoklo (Hok-ló), auch: Holo (Hō-ló) bezeichnet Chinesen, deren Muttersprache Hokkien ist, ein Dialekt des Min Nan (Südliches Min-Chinesisch), der aus dem Süden der Provinz Fujian stammt. Die Mehrheit der Taiwaner sind Hoklo; ihre Muttersprache nennt man Taiwanisch.

Im weiteren Sinne bezeichnet „Hoklo“ auch Chinesen, die andere Min-Nan-Dialekte sprechen. Sie leben hauptsächlich in Fujian, Guangdong sowie auf den Inseln Hainan und Taiwan.

Volksgruppe auf Taiwan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hoklo stellen mit 70 % der Bevölkerung die größte Gruppe der Taiwaner dar. Die andere große Gruppe stellen die Hakka mit 14 % der Bevölkerung dar. Beide Gruppen sind Nachfahren aus Einwanderungswellen vom Festland im 17. Jahrhundert (Benshengren).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]