Holger Teschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holger Teschke (* 13. Juli 1958 in Bergen auf Rügen) ist ein deutscher Autor und schreibt Lyrik, Dramatik, Hörspiele und Prosa. Er lebt als freischaffender Autor in Berlin und Boston. Holger Teschke ist Mitglied des PEN-Zentrums Deutschland.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bäume am Hochufer. Gedichte. Berlin; Weimar: Aufbau-Verlag, 1988.
  • Weiher bei Hagen. Gedichte. Berlin; Weimar: Aufbau-Verlag 1991
  • Jasmunder Felder, Windschlucht New York. Gedichte. Berlin; Weimar: Aufbau-Verl., 1999. ISBN 3-351-01892-4
  • Jungfrau Maleen. Kinderhörspiel. Regie: Barbara Plensat. Prod.: DLR Berlin, 2003.
  • Georg Forster, Weltumsegler. Zum 250. Geburtstag des Revolutionärs, Tagebuchautors und Naturforschers. Radio-Feature. Prod.: DLR Berlin, 2004.
  • Andersen in Berlin, Hörspiel zur Weihnachtszeit, Deutschlandradio 23. Dezember 2008 - Sprecher: Martin Seyfert
  • Rügen. Jahreszeiten einer Insel. Berlin: Kiepenheuer, 2005. ISBN 3-378-01074-6
  • Deutschland ist grässlich, das Geld ist knapp. Becketts Winterreise durch Hitlers Reich. Feature. Prod.: MDR, 2006.
  • Robinson Crusoe. Hörspiel Deutschlandradio Kultur 2007
  • ... dieses Thule am Saum der Ostsee. Hörspiel// Neue Streifzüge durch das Rügenland (Grümbke) Deutschlandradio Kultur 2008, Sprecher: Udo Schenk, Lutz Riedel und der Autor
  • Inselzeiten. Rügen und Hiddensee. Mit Fotografien von Karsten Bartel, Berlin: Kiepenheuer, 2008. ISBN 978-3-378-010956

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]