Holiday Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holiday Park
Ort Haßloch, Deutschland
Eröffnung 1971[1]
Besucher 645.000 (2014)
Fläche 40 Hektar[2]
Personal 155 Festangestellte[3]
Website www.holidaypark.de
Holiday Park (Deutschland)
Holiday Park
Holiday Park
Lage des Parks

Koordinaten: 49° 19′ 11″ N, 8° 17′ 41″ O

Ursprüngliches Maskottchen Holly

Der Holiday Park ist ein Freizeitpark in Haßloch (Rheinland-Pfalz), der seit 1971 existiert und im November 2010 von der belgischen Themenpark-Gruppe Plopsa übernommen wurde.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Park wurde der erste Freifallturm („Free Fall Tower“) und der erste Rapid River Ride („Donnerfluss“) Deutschlands errichtet. Bekannteste Attraktion des Parks dürfte seit 2001, vor allem durch das überregionale Medien-Echo, die AchterbahnExpedition GeForce“ sein.

Mit dem Verkauf des Freizeitparks an die belgische Unternehmensgruppe Studio 100 wurde der Holiday Park zu einem Themenpark mit einzelnen, zusammenhängenden Themengebieten umgestaltet.[4] Unter dem Titel „Majaland“ entstand so bis zum Sommer 2012 auf dem Platz des ursprünglichen Ein- und Ausgangs ein neuer Parkbereich mit elf Attraktionen. Im Zuge dessen wurde ein neuer Ein- und Ausgangsbereich auf dem früheren Platz des „Tanzenden Pavillons“ und des „Ballon Race“ erbaut. Zum Jahr 2014 wurde die Sanierung des Parkplatzes abgeschlossen.[5]

Das ursprüngliche Parkmaskottchen ist ein Papagei mit dem Namen Holly. Durch den Kauf des Holiday Parks von Studio 100 wurden als weitere Maskottchen die Biene Maja, Wickie und Tabaluga eingeführt.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche „Märchenpark Haßloch“ wurde 1970[7] von der Familie Schneider gekauft und 1971 unter ihrer Führung eröffnet.[8] Die Familie Schneider besaß seit mehreren Generationen einen Liliputaner-Zirkus.[9] Mit dem Kauf des Parks in Haßloch bekam dieser in Form eines „Liliputanerdorfes“[8] einen festen Ort.[9] Der als „Liliputstadt“ bezeichnete Bereich existierte bis Mitte der 1990er Jahre und bestand aus einsehbaren, in Häuserform verkleideten Wohnwagen, die von Kleinwüchsigen bewohnt wurden.[9] Ansonsten wurde in der ersten Saison die Attraktion „Wilde Maus“ und eine Delphinshow in einem Delphinarium geboten. Es verblieben aber auch zunächst noch Elemente aus dem Märchenpark vor 1971.[8] In den darauffolgenden Jahren wurde der Park mit weiteren Shows und Attraktionen ergänzt.[9] 1973 erhielt der Park seinen heutigen Namen Holiday Park. Anfangs besaß der Park eine Fläche von 70.000 m², die bis heute (2015) auf über 400.000 m² wuchs.

„Superwirbel“

Am 3. November 2010 gab das belgische Studio 100 den Kauf des Holiday Parks bekannt.[10] Es sollten in den folgenden vier Jahren 25 Millionen Euro investiert werden und dabei auf die Lizenzen zu Wickie, Pippi Langstrumpf, Biene Maja, Tabaluga sowie Heidi zurückgegriffen werden[11], die das Unternehmen 2008 erworben hatte. Seitdem wird der Holiday Park als Teil der Freizeitparkgruppe Plopsa betrieben, einer Tochterfirma von Studio 100.

In der Saison 2011 wurde das Angebot speziell für Kinder unter anderem bereits durch „Hollys Fahrschule“ und die „Tanzenden Fontänen“ erweitert. Mit dem Bau des „Majaland“ wurden elf weitere Kinderattraktionen ergänzt, die den Park auch für Familien mit kleineren Kindern attraktiv machen sollen.

Die AchterbahnSuperwirbel“ bestand von 1979 bis 2013. Sie war die älteste stationäre Achterbahn Deutschlands.[12] Am ehemaligen Standort des Superwirbels wurde am 12. April 2014 die Achterbahn „Sky Scream“ eröffnet.[13]

Mit 12.848 Besuchern wurde am 31. Oktober 2014 ein neuer Rekord seit der Übernahme durch Plopsa aufgestellt.[14]

Themenbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.

Haupteingang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorplatz (seit 2012)

Einrichtungen & Shops:

  • Info & Service
  • Meeting Point
  • Schließfächer (gegen Gebühr)
  • Bollerwagen-Verleih (gegen Gebühr)
  • Foto-Store

Platz der Fontänen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

„Free Fall Tower“
  • „Anubis Free Fall Tower“ – 70 m hoher Giant Drop von Intamin
  • „Tanzende Fontänen“ (diese Springbrunnen sind ein Markenzeichen von Plopsa)

Einrichtungen & Shops:

  • Jbc Kindermodegeschäft
  • Holiday Park Shop
  • Geldautomat
  • „Games“ (Spielhalle)

Restaurants & Snacks:

  • „Fontänen Snack“

Shows:

  • „Maja’s große Geburtstagsparty“

Maja-Land[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

  • „Maja’s Blütensplash“ – Rundfahrt bei der man selbst die Höhe bestimmt – Flying Fish von Zierer
  • „Verrückter Baum“ – Kontiki von Zierer
  • „Blumenturm“ – der „kleine Bruder“ des „Anubis Free Fall Towers“ – Freifallturm von Zierer
  • „Flip, der Grashüpfer“ – Reitbahn von Metallbau Emmeln
  • „Schmetterlingsflug“ – Magic Bikes von Zamperla
  • „Die Frösche“ – Jump Around von Zamperla
  • „Mini-Cars“ – Autoscooter
  • „Lara’s Marienkäferflug“ – Junior Jet von Zamperla
  • „Willi’s Floßfahrt“ – Mini Boats von Zamperla
  • „Bienchenwirbel“ – Mini Tea Cups von Zamperla
  • „Rieseneimer“ – Spielplatz von Automatic Spraying Systems
  • Spielplatz
  • „Meet & Greet mit Biene Maja“

Restaurants & Snacks:

  • „Maja Burger“
  • „Der süße Stein“

Grünland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

  • „Tabalugas Abenteuer“ – eine Reise durch Tabalugas Grünland – Kanalfahrt von Mack Rides

Base Camp[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

Einrichtungen & Shops:

  • „Camp Store“
  • „Camp Casino“
  • „Foto Station“ (Onride-Fotos der „Expedition GeForce“)

Restaurants & Snacks:

  • „Camp Kitchen“
  • „Camp Ice“

Pfälzer Dorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

  • „Donnerfluss“ – Rapid River Ride von Intamin AG
  • „Burg Falkenstein“ – eine Reise durchs Mittelalter – Themenfahrt von Mack Rides
  • Antikes Pferdekarussell
  • „Meet & Greet mit Tabaluga und Happy“

Einrichtungen & Shops:

  • Fotostudio Antik (Fotos in antiken Kostümen – gegen Gebühr)
  • „Kuniberts Ritterladen“
  • „Ritter Kuniberts Spielstube“ (Spielhalle)

Restaurants & Snacks:

  • Restaurant „Casa Palatina“
  • Restaurant „Schnitzelhaus“
  • „Barbecue Grill“
  • „Süße Träume“
  • „Schleckerhaus“

Shows:

  • „Festival der Tiere“

Holly’s Cartoon Town[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

  • „Holly’s Wilde Autofahrt“ – Wilde Maus von Maurer Söhne
  • „Holly’s Fahrschule“ (ein weiteres Markenzeichen der Plopsa-Parks) – Kinderfahrschule (Eigenproduktion)

Einrichtungen & Shops:

  • „Holizeistation“ (Onride-Fotos)

Wikingerdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

  • „Wickie Splash“ – Wildwasserbahn von Mack; bis 2013: „Teufelsfässer“
  • „Meet & Greet mit Wickie und Halvar“

Einrichtungen & Shops:

  • „Wickie Splash Foto“ (Onride-Fotos)

Restaurants & Snacks:

  • „Wickie Snack“

Air Show 71[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der seitherige Bounty Tower Platz wird als Themenbereich „Air Show 71“ bis zum Juli 2016 neu gestaltet.[15]

Attraktionen:

  • „Sky Fly“ – Sky Fly von Gerstlauer Amusement Rides (Eröffnung: 1. Juli 2015)[15]
  • „Balloon Race“ – Balloon Race von Zamperla
  • „Der Rote Baron“ – Flugrundfahrtgeschäft bei dem man selbst die Höhe bestimmen kann (ab August 2016)
  • „Wellenflug“ – Wellenflug von Wooddesign (ab Juli 2016)

Einrichtungen & Shops:

  • „Holiday Spiele“ (Dosenwerfern, etc.)
  • " Pfälzer Pferde Derby "

Restaurants & Snacks:

  • „Candy Früchte“

ehemalige Attraktionen:

  • „Bounty Tower“ – Condor von Huss Rides (2014/15 verkauft an das Wunderland Kalkar[16])

Sky Scream-Zone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

Einrichtungen & Shops:

  • „Sky Scream Shop“ (Souvenirs)

Restaurants & Snacks:

  • „Fear Snack“
  • „Bakery“

Ahoi![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Attraktionen:

„Lighthouse Tower“
  • „Lighthouse Tower“ – Starflyer von Funtime
  • „Wellenhopser“ – Peter Pan von Mack Rides
  • „Sturmschiff“ – Schiffschaukel von Huss Rides
  • Spielplatz

Restaurants & Snacks:

  • „Sturmschiff Snack“
  • „Slush Station“

Shows:

  • „Hollywood’s Talking Dead“ – Wasserski-Show (einzige Wasserski-Stuntshow in Europa)

Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Eröffnung Typ Höhe
Expedition GeForce 2001 Megacoaster von Intamin 61 m
Holly’s Wilde Autofahrt 2010 Wilde Maus von Maurer&Söhne 13 m
Sky Scream 2014 Sky Rocket Coaster von Premier Rides 45 m

Wasserbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Eröffnung Typ Besonderheiten
Donnerfluss 1984 Rapid River Ride von Intamin AG bis 1994 gab es Onride-Fotos

wird mit Grundwasser gespeist

Tabaluga’s Abenteuer 2011 Kanalfahrt von Mack Rides bis 2010: „Kanalfahrt Anno Tobak“

älteste noch bestehende Attraktion im Park

Wickie Splash 1992 Wildwasserbahn von Mack Rides bis 2013: „Teufelsfässer“

erste Wildwasserbahn Europas mit Rückwärtsschuss

Hoch- & Rundfahrgeschäfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Eröffnung Typ Besonderheiten
Balloon Race 1993 Balloon Race von Zamperla befindet sich heute am Standort des ehemaligen „City-Jet“

stand ursprünglich an der Stelle, an der heute das große Portal am Haupteingang ist.

Bienchenwirbel 2004 Mini Tea Cup von Zamperla ehemaliger Name: „Holly’s Honigtöpfchen“ (2004–2011)
Die Frösche 2011 Jump Around von Zamperla Standorte: Platz der Fontänen (2011), Donnerfluss-Promenade (bis Sommer 2012) und Maja-Land (seit Sommer 2012)
Free Fall Tower 1997 Giant Drop von Intamin AG häufigste Namensänderungen im Park
Lara’s Marienkäferflug 2004 Junior Jet von Zamperla ehemaliger Name: „Miss Dolly’s Hummeltanz“ (2004–2011)
Lighthouse Tower 2006 Starflyer von Funtime
Maja’s Blumenturm 2011 Family Tower von Zierer
Maja’s Blütensplash 2012 Flying Fish von Zierer „Blütensplash-Song“ → eigener Soundtrack mit Ohrwurmgefahr
Schmetterlingsflug 2012 Magic Bikes von Zamperla Je höher die Gondel, umso weiter geöffnet sind die Flügel des Schmetterlings
Sky Fly 2015 (1. Juli) Sky Fly von Gerstlauer Amusement Rides ersetzt Bounty Tower und nimmt dessen Standort ein[15]
Sturmschiff 1989 Schiffschaukel von Huss Rides eine „Schiffseite“ hat vier Reihen, die andere fünf
Verrückter Baum 2012 Kontiki von Zierer ursprünglich geplanter Name: „Willis Wilde Weide“
Wellenhopser 1989 Peter Pan von Mack Rides
Willi’s Floßfahrt 2004 Mini Boats von Zamperla ehemaliger Name: „Rob’s Piratenfloßfahrt“ (2004–2011)
Wellenflug 2016 Wellenflug von Wooddesign Das zweite Ketten- karussell des Parks

Themen- & Rundfahrten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Eröffnung Typ Besonderheiten
Burg Falkenstein 1987 Themenfahrt von Mack Rides
Flip der Grashüpfer 2011 Reitbahn von Metallbau Emmeln
Holly’s Fahrschule 2011 Kinderfahrschule (Eigenproduktion) Markenzeichen der Plopsa-Parks
Mini-Cars 2012 Mini-Autoscooter

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 2002 und 2003 fand auf der „Expedition GeForce“ der Coastermarathon des amerikanischen Hochschullehrers Richard Rodriguez statt. Mittlerweile ist für den „King of Rollercoaster“ ein Denkmal neben der Bahn errichtet worden.

Chronik der Attraktionen[17][18]
Jahr Aktion Attraktion
1971 Eröffnung „Wilde Maus“, Delfinshow und Liliputanerdorf
1972 Eröffnung Showtheater (mit 600 Sitzplätzen) und neues Delfinarium mit 1800 Sitzplätzen
1973 Eröffnung „Holiday Transit“ (Einschienenbahn)
1974 Eröffnung Streichelzoo und Kanalfahrt „Anno Tobak“
1978 Eröffnung „Kino Monumental“ (erstes 180-Grad-Kino Europas)
1978 Schließung „Wilde Maus“ (nach einem Feuer)
1978 Umgestaltung Erweiterung des Showtheater auf 2000 Sitzplätze
1979 Eröffnung „City-Jet“ und „Superwirbel“
1981 Eröffnung „Kuli-Rikscha“ und Antikes Pferdekarussell
1982 Eröffnung Vollbiologische Kläranlage
1983 Eröffnung Holiday Park See (30.000 m²) und „Aqua-Stadion“ (inkl. Premiere der ersten Wasserski-Show)
1984 Eröffnung „Donnerfluss“
1986 Eröffnung Showbühne im „Pfälzer Dorf“
1987 Eröffnung „Burg Falkenstein“
1989 Eröffnung Maritimer Themenbereich mit den Attraktionen „Wellenhopser“ und „Sturmschiff“
1989 Schließung Kuli-Rikscha
1991 Umgestaltung „Holiday Transit“ → „Tour des Fleurs“
1992 Eröffnung „Teufelsfässer“ (heute „Wickie-Splash“)
1993 Eröffnung „Balloon Race“
1994 Eröffnung „Tanzender Pavillon“ und „Bounty Tower“
1995 Schließung Delfinarium
1995 Umgestaltung Delfinarium → „Aquascope“
1997 Eröffnung „Free Fall Tower“
2000 Eröffnung „Spinning Barrels“
2001 Eröffnung „Expedition Geforce“
2004 Eröffnung Themenbereich „Holly’s Kinderland“ mit den Attraktionen „Rob’s Piraten Floßfahrt“, „Dolly’s Marienkäferflug“, „Holly’s Honigtöpfchen“, „Mini Cars“, „Holly’s Kinder Dschungel“ und „Burg Holly“
2006 Eröffnung „Lighthouse Tower“
2008 Eröffnung Tretboote auf dem Holiday Park See und „Holiday Park Express“ (eine Art Parkbahn auf Rädern, mit der man durch den Park gefahren ist und über Lautsprecher Informationen zu den einzelnen Stationen im Park erhalten hat.)
2010 Eröffnung Themenbereich „Holly’s CARtoon Town“ mit der Attraktion „Holly’s Wilde Autofahrt“
2011 Schließung „Tour des Fleurs“ (vor Saison) und „Tanzender Pavillon“ (nach Saison)
2011 Eröffnung „Flip, der Grashüpfer“ (Einschienenbahn), „Holly’s Fahrschule“, „Tanzenden Fontänen“ und „Herr Frosch“ (heute: „Die Frösche“)
2011 Umgestaltung „Anno Tobac“ → „Tabalugas Abenteuer“ und „Free Fall Tower“ → „Anubis Free Fall Tower“
2012 Schließung „Aquascope“
2012 Eröffnung Themenbereich „Majaland“ mit den neuen Attraktionen: „Maja’s Blütensplash“, „Verrückter Baum“, „Blumenturm“, „Schmetterlingsflug“ und „Rieseneimer“

Neuer Eingang (inkl. Eingangsbereich) und Häuserzeile am „Platz der Fontänen“

2012 Umgestaltung „Herr Frosch“ → „Die Frösche“, „Mini Cars“ (neues Theming), „Dolly’s Bienchenflug“ → „Laras Marienkäferflug“, „Hollys Honigtöpfchen“ → „Bienchenwirbel“, „Robs Piratenfloße“ → „Willis Floßfahrt“

Umzug des „Balloon Race“ an den heutigen Standort am „Bounty Tower Platz“

2013 Erweiterung „Maja-Burger“ und „Spielplatz“ im Majaland

Neues Stationsdach bei „Tabalugas Abenteuer“
Neue Seepromenade zwischen „Anubis Free Fall Tower“ und „Pfälzer Dorf“

2014 Schließung „Superwirbel“
2014 Umgestaltung „Teufelsfässer“ → „Wickie Splash“
2014 Eröffnung Themenbereich „Sky Scream Zone“ mit der neuen (in Europa einmaligen) Katapultachterbahn „Sky Scream“
2015 Schließung „Bounty Tower“ und „Spinning Barrels“
2015 Umgestaltung „Restaurant Pfalzgraf“ → „Casa Palatina“
2015 Eröffnung Sky Fly

Show[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die alle 2 Jahre wechselnde Wasserski-Show auf dem 30.000 m² großen Holiday-Park-See ist die einzige und älteste ihrer Art in Europa[19]; sie findet in der Saison mehrmals am Tag statt. Gezeigt werden unter anderem Sprünge über Rampen und zahlreiche Stunts sowie Animationen. Weiteres Showprogramm wird durch Tiertrainerin Diana Antoine geboten, welche verschiedene Tier- und Fakirshows auf diversen Bühnen im Park präsentiert.[20]

Zwischenfall[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. August 2014 kam es im Holiday Park zu einem tödlichen Unfall, bei dem ein elfjähriges Mädchen starb.[21] Das Unglück ereignete sich an einem Fahrgeschäft vom Typ Breakdance, das den Namen „Spinning Barrels“ trug und daraufhin nicht mehr in Betrieb genommen wurde. Die Anlage wird voraussichtlich nach Ende der Gerichtsverhandlungen abgerissen oder verkauft.

Im Juni 2016 wurde der 22-jährige Bediener des Fahrgeschäfts wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe verurteilt, da er seine Sorgfaltspflicht vernachlässigt habe. Seine beiden Vorgesetzten, ein Abteilungsleiter und ein Vorarbeiter, wurden freigesprochen.[22]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Artikel über den Holiday Park auf Freizeitpark-Welt.de, abgerufen am 20. Juni 2013
  2. Der Freizeitpark in der Pfalz: Holiday Park – FAQ/Wissenswertes (Memento vom 14. März 2012 im Internet Archive)
  3. Jahresabschluss zum Geschäftsjahr vom 1. Januar 2013 bis zum 31. Dezember 2013 der Holiday Park GmbH
  4. http://www.beton-pfenning.de/images/stories/pdf/berichte/ein-prtext-holidaypark-301012-2b.pdf
  5. Saisonstart 2014. 13. April 2014, abgerufen am 9. Mai 2014.
  6. Tägliche Meet&Greets mit den Park-Maskottchen. 6. April 2012, abgerufen am 6. April 2012.
  7. Sascha Szabo: Rausch und Rummel: Attraktionen auf Jahrmärkten und in Vergnügungsparks; eine soziologische Kulturgeschichte. Transcript-Verlag, Bielefeld 2006, ISBN 3-89942-566-9, S. 34
  8. a b c holidaypark-uptodate.de: 70er-Jahre
  9. a b c d Till Krause: Besuch in der Kleinstadt. Süddeutsche Zeitung Magazin, Heft 26, 2013, abgerufen am 2. Juli 2013.
  10. Niewsflash. 3. November 2010, abgerufen am 3. November 2010.
  11. Plopsa koopt Duits pretpark. 3. November 2010, abgerufen am 3. November 2010.
  12. Mannheimer Morgen (Stadtausgabe) Donnerstag, 24. Oktober 2013
  13. „Superwirbel“ dreht letzte Runden im Holiday Park. Holiday Park, 21. Oktober 2013, abgerufen am 13. April 2014.
  14. Twitter-Account des CEO der Plopsa-Gruppe, Steve van den Kerkhoff. Abgerufen am 5. November 2014.
  15. a b c Holiday Park ersetzt 2015 Bounty Tower durch Gerstlauer Sky Fly Airtimers.com, 7. Februar 2015, abgerufen am 16. Februar 2015
  16. Wunderland Kalkar eröffnet 2015 einen Condor – aus dem Holiday Park? Airtimers.com, 28. Januar 2015, abgerufen am 16. Februar 2015
  17. Holiday Park Up-to-Date – Historie. Inoffizielle Fanseite des Holiday Parks. Abgerufen am 16. September 2014.
  18. Holly-Info – Park. Offizielle Fanseite des Holiday Parks. Abgerufen am 16. September 2014.
  19. http://www.plopsa.be/holiday-park/de/event/hollywoods-talking-dead
  20. http://www.showdiana.de/termine.php
  21. Elfjährige stirbt an Karussell im Freizeitpark Focus online, 15. August 2014.
  22. 11-Jährige verunglückt: 22-Jähriger nach Unfalltod im Holiday Park verurteilt. Abgerufen am 7. Juli 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Holiday Park – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holiday-Park (Hrsg.): 30 Jahre Holiday-Park: 30 Jahre "Lust auf Spaß", Haßloch 2001.