Holland Automobile Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Holland Automobile Company
Rechtsform Company
Gründung 1902
Auflösung 1903
Sitz Jersey City, New Jersey, USA
Branche Automobile

Holland Automobile Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1902 in Jersey City in New Jersey gegründet. Boisselot Automobile and Special Gasoline Motor Company gilt als Vorgängerunternehmen. Im gleichen Jahr begann die Produktion von Automobilen und Kit Cars. Der Markenname lautete Holland. 1903 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Produktlinie waren Dampfwagen. Sie wurden als Komplettfahrzeuge angeboten.[1]

Wichtiger war das Geschäft mit Bausätzen. Die Kunden konnten anhand der gekauften Teile ihre Fahrzeuge selber herstellen. Die angebotenen Ottomotoren leisteten zwischen 1,25 und 12 PS.[1] Eine andere Quelle nennt Motoren mit 6 oder 12 PS Leistung.[2] Sie waren wahlweise luftgekühlt oder wassergekühlt.[1] Die Motorleistung wurde über eine Kette an die Hinterachse übertragen.[2] Zwölf verschiedene Fahrgestelle standen zur Wahl. Die Art der Karosserie blieb dem Käufer überlassen. Eine Abbildung zeigt einen offenen Runabout mit zwei Sitzen.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 708 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 708 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 708 (englisch).
  2. a b c George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 708 (englisch).