Holonymie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Holonymie (von altgr. ὅλος holos „ganz, vollständig“) ist ein Begriff aus der Sprachwissenschaft und bezeichnet das Wort einer „Teil-von-Beziehung“ zwischen Wörtern, das das andere mit beinhaltet: Ist ein Wort A ein Holonym eines anderen Wortes B, so bezeichnet das Wort B einen Teil dessen, was mit A gemeint ist.

Beispiel einer Holonymie: der Begriff Gesicht beinhaltet Nase. Somit ist Gesicht ein Holonym von Nase.

Die Umkehrung dieser Relation bezeichnet man als Meronymie.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Holonym – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen